USA Wanderführer
USA Hiking Database



USA Wanderung USA Hike
Picacho Mountain und Box Canyon [Las Cruses]


Beschreibungen - GPS Koordinaten mit gpx-Download - Bilder - topographische Karten

Descriptions - GPS coordinates and gpx-download - Images - Topographic maps











4.1  Die wichtigsten Informationen | The most important information


US-Bundesstaat | US-State

New Mexico [NM]  New Mexico [NM]

Anfahrt | Getting there

  PKW | Car

Schwierigkeitsgrad | Difficulty

  mittel | moderate

Zeitaufwand | Hiking time

3 - 3,5 Stunden

Länge | Distance

5,01 Meilen = 8,06 km

GPS-Koordinaten | GPS-coordinates (WGS84)
- Parkplatz und Trailhead:
- Picacho Mountain:


32°19'35''N - 106°53'30''W
32°19'58''N - 106°52'55''W

Routen und Wegpunkte | Routes and waypoints (*.gpx)

Varianten | Variants




5.1  Lage | Location

Der Picacho Mountain und der Box Canyon liegen am westlichen Stadtrand von Las Cruses, New Mexico.


5.2  Anfahrt | Getting there

Fahren auf der US 70 in den Westen von Las Cruses. Überqueren Sie den Rio Grande und biegen Sie nach 1,3 Meilen nach rechts in den Picacho Hills Drive ein. Folgen Sie dem Picacho Hills Drive, später wird es die Barcelona Ridge Road, 3,4 Meilen bis zur Anthem Road. Biegen Sie nach rechts in die Anthem Road ein und fahren Sie die Straße bis zum Ende. Sie treffen auf die N Picacho Mountain Road, biegen Sie hier rechts ab und nach wenigen Metern wird die Straße ungeteert. Der Picacho Loop Drive ist zwar ungeteert, aber gut zu fahren. Nach 0,3 Meilen geht es nach rechts zu einem Trailhead, den die Locals benutzen. Sie fahren aber die Hauptroad weiter, die nach 0,9 Meilen in einer großzügigen Rechtsumfahrung einer Wash nach Osten führt. Noch vor dem Ziel wird die Straße sehr gepflegt und nach gut 1,5 Meilen sind Sie am Trailhead der Picacho Peak Trails im Organ Mountains - Desert Peaks National Monument (GPS-Koordinaten siehe oben).


5.3  Wanderung | Hike

Am Trailhead geht es gleich hinunter in eine Wash und der Trail folgt anschließend diesem Bachbett rechts und etwas erhöht nach Osten. Aber nach nur 0,2 Meilen geht es nach links und nach oben. Ziemlich gerade aus führt ein breiter Trail bis zu einer roten Felsformation. Nach 0,75 Meilen ist die angepeilte Formation erreicht, der Trail wird enger und quält Sie in Serpentinen Richtung Himmel. Nach einer Meile erreichen Sie einen Pass mit tollem Ausblick auf die Wüste und deren Peaks.

Sie halten sich rechts und stehen nach 1,12 Meilen am Gipfel. Ca. 50 Minuten hat es gedauert, also kaum der Rede wert, aber der Ausblick von hier ist es schon. Im Osten erheben sich fast majästätisch die Pfeiffen der Organ Mountains. Ein toller Gebirgszug! Davor fliest der Rio Grande, begleitet von der Interstate 25. Der Picacho Peak ist eingerahmt von der Wüste, Robledo Mountain und Lookout Peak im Norden, den Sleeping Lady Hills im Westen und der Black Mesa im Süden. Den Mikrokosmos des Gipfels bilden Quarze in rot und weiß, die teilweise mit hellgrünem Moos bewachsen sind. Es ist wirklich schön hier.

Sie wandern die Gipfelridge weiter nach Osten und kurz links hinunter zum östlichen Abstieg. Es geht in vielen Serpentinen auf gebauten Terrassen abwärts. Frei laufende Kühe nutzen den Trail offensichtlich auch, - man sieht und riecht es möglicherweise. Nach insgesamt 1,85 Meilen sind Sie unten und treffen auf eine kleine Wash und etwas weiter auf einen Holzpfosten. Dort geht es kurz nach rechts und dann gleich wieder links, prinzipiell also gerade aus, auf der alten Dirtroad weiter. Die Straße macht eine Linkskurve und kurz darauf verlassen Sie sie nach knapp 2,4 Meilen. Ein roter Pfeil deutet den weiteren Trailverlauf an. Es geht hinein in den Box Canyon, der hier letztendlich eine breite Wash ist.

Über eine Ebene, bewachsen mit Juniper Bäumen, treffen Sie auf das Bachbett, das normalerweise staubtrocken ist. Rechts oben markiert ein gewaltiger Felsen den Weg weiter nach Westen. Hinter Büschen verstecken sich manchmal die Kühe rund um eine Wasserstelle. Es geht immer der Wash nach, einige in grau gehaltene Felsstufen sind leicht zu passieren. Sie sind an der Nordseite des Picacho Mountain angelangt.

Nach knapp 4 Meilen treffen Sie auf eine alte Fahrstraße, der Sie weiter, jetzt nach Süden folgen. 4,4 Meilen sind Sie unterwegs und verlassen den Canyon nach links oben. Der Trail ist gut zu sehen. Es dauert bis Sie ein paar Washes durchstiegen haben und wieder am Einstieg zum Gipfeltrail sind.

Eine scharfe Kurve nach rechts bringt Sie nun zurück zum Trailhead, den Sie nach gut 5 Meilen und gut drei Stunden erreichen. Das war ein abwechslungsreicher Wüstenhike mit fantastischen Views.


TOPO! ©2011 National Geographic

Topographische Landkarte mit freundlicher Genehmigung der Firma National Geographic USA





« Wo Straßen enden, beginnt Dein Weg! »
« Where roads end, your hiking trail begins! »

Monika Zehrer    Fritz Zehrer