1st  Zehrer Place


USA Hiking Database
Wanderungen - Landkarten - GPS
Hiking Trails - Maps - GPS






USA Wanderung - USA Hike
Black Top Mesa [Superstition Mountains]




  • USA Hiking Database: Bilder der Wanderung -Pictures of the hike
    USA Hiking Database
  • USA Hiking Database: Bilder der Wanderung -Pictures of the hike
    USA Hiking Database
  • USA Hiking Database: Bilder der Wanderung -Pictures of the hike
    USA Hiking Database
  • USA Hiking Database: Bilder der Wanderung -Pictures of the hike
    USA Hiking Database


mehr Bilder | more Images




US-Bundesstaat | US-State

Arizona [AZ]  Arizona [AZ]

Anfahrt | Getting there

  PKW | Car

Schwierigkeitsgrad | Difficulty

  schwierig | strenuous

Zeitaufwand | Hiking time

6,5 - 7,5 Stunden

Länge | Distance

12,7 Meilen = 20,43 km

GPS-Koordinaten | GPS-coordinates (WGS84)
- Parkplatz und Trailhead:
- Black Top Mesa:


33°28'48''N - 111°26'35''W
33°27'10''N - 111°22'41''W

Routen und Wegpunkte | Routes and waypoints (*.gpx)

Varianten | Variants

  nicht verfügbar | not available




4.1   Lage | Location

Die Black Top Mesa liegt östlich von Phoenix/Scottsdale, nordöstlich von Apache Junction in den Superstition Mountains, Arizona.


4.2   Anfahrt | Getting there

Sie fahren die Interstate 202-Loop bis zur Ausfahrt East Brown Road, fahren Sie diese Straße nach Osten. Sie wird in Apache Junction zum Lost Dutchman Boulevard. Biegen Sie am Ende dieser Straße nach links in den Apache Trail ab. Fahren Sie nun 3,3 Meilen und biegen Sie dann nach dem Lost Dutchman State Park nach rechts in die First Water Road ab. Fahren diese ungeteerte, jedoch in der Regel gute Dirtroad 2,6 Meilen bis zum Parkplatz und Trailhead (GPS-Koordinaten siehe oben).


4.3   Wanderung | Hike

Flach schiebt sich der Dutchmans Trail mit der Nummer 104 über ein paar Bachrinnen immer weiter in diese unglaubliche Landschaft. Die Superstition Mountains mit seinen schönen, gelben und braunen Bergen türmen sich immer höher auf. Es geht durch einen Kaktusgarten mit riesigen Saguaros. Der zentrale Berg, die Weavers Needle, kommt nach 2,5 Meilen in Sicht.

Nach 4,4 Meilen bleiben Sie noch auf dem Lost Dutchman Trail, aber nach weiteren 0,3 Meilen schlagen Sie nach links oben den Weg zum Bull Pass ein (Trail 129). Der steinige Pfad schraubt sich in die Höhe. Gegenüber öffnet sich das Auge des Pferdes. Das Eye of the Horse ist ein mächtiger Steinbogen, der auf dem Palomino Mountain unerreicht sein Dasein fristet. Als Sie den Bullpass nach 5,25 Meilen erreichen, bietet sich eine Pause an. Der Blick schweift 360 Grad über die Superstition Mountains, - eine herrliche Natur.

Aber es ist noch nicht vorbei. Zur Black Top Mesa sind es noch 0,6 Meilen. Und die haben es in sich! Jetzt aufpassen: Folgen Sie nicht dem Haupttrail. Ein nur schmaler Trail, ein Trailschild fehlt, führt hinauf. Es geht stetig bergauf und Sie sind dann vermutlich froh, als es vorbei ist, als Sie oben auf dieser Mesa auf schwarzen und warmen Lavasteinen sitzen und die nicht enden wollende Weite der Superstitions genießen. Die Weavers Needle, ein übrig gebliebener Vulkanschlot, bestimmt die Szenerie. Mächtig ragt sie in die Höhe.

Es geht zurück. Nach 7,85 Meilen sind Sie wieder unten an der Junction zum Black Mesa Trail 241, dem Sie nun nach rechts folgen. Nachdem Sie das Aylors Caballo Camp hinter sich gelassen haben, geht es nach oben in Richtung Yellow Peak. Zwischen zwei Hügeln hindurch stehen Sie plötzlich mitten in einem Saguaro Wald. Durch diese zauberhafte Kakteenwelt erreichen Sie nach 10,6 Meilen den Second Water Trail 236 und steigen nach links in das Garden Valley ab. Der Trail trifft wieder auf den Lost Dutchman und es ist nur noch ein kurzes Stück nach rechts bis zum Auto.


TOPO! ©2011 National Geographic

Topo Superstition Mountains

Topo Superstition Mountains




« Wo Straßen enden, beginnt Dein Weg! »
« Where the road ends, your hiking trail begins! »

Monika Zehrer | Fritz Zehrer