USA Hiking Database Steuerung





USA Wanderung - USA Hike

Broken Arch - Tapestry Arch - Sand Dune Arch [Arches National Park]


Bild zur Wanderung


1. Datenblatt | Data sheet

Bewertung | Rating

US-Bundesstaat | US-State

Utah [UT] Utah [UT]

Anfahrt | Getting there

  PKW | Car

Schwierigkeitsgrad | Difficulty

  leicht | easy

Zeitaufwand | Hiking time

2 - 2,5 Stunden

Länge | Distance

2,79 Meilen = 4,49 km

GPS-Koordinaten | GPS-coordinates (WGS84/NAD83)

- Parkplatz und Trailhead:
- Broken Arch:
- Tapestry Arch:
- Sand Dune Arch:
38°45'53''N - 109°35'00''W
38°46'18''N - 109°34'40''W
38°46'38''N - 109°35'00''W
38°45'51''N - 109°34'51''W

Routen und Wegpunkte | Routes and waypoints (*.gpx)


  Download *.gpx

Beste Zeit Foto | Best time picture

vormittags oder nachmittags

Mehr Bilder | More images

  Bilder | Images

Druckversion (PDF) | Print Version (PDF)

  PDF Version

Weitere Varianten | Alternative routes

nicht verfügbar | not available

Wanderungen Brennpunkt | Hiking Hotspot

  Hiking Hotspot

Landkarten Navigation | Map Navigation

  Map Navigation

Wanderungen US Staat | Hikes by US State

   Hikes Utah [UT]






2. Lage | Location

Die Steinbögen Broken, Tapestry und Sand Dune befindet sich nördlich von Moab, im Arches National Park, am nördlichen Ende der Fiery Furnace, Utah.


3. Anfahrt | Getting there

Fahren Sie von Moab die 191 nach Norden und dann rechts in den Arches Nationalpark. Die Park Entrance Road führt Sie direkt zum Parkplatz Sand Dune und zum Broken Arch (GPS-Koordinaten siehe oben).


4. Wanderung | Hike

Über die Prärie erreichen Sie nach Nordosten gehend bereits nach 0,6 Meilen den Broken Arch (GPS-Koordinaten siehe oben). Der rote Felsen wird nach oben weiß. Wie ein Bulle steht das Gestein in der Landschaft und doch hatte es eine Schwachstelle, die Wind und Wetter nutzten, um den Arch zu formen. Oben auf seiner Biegung hat der Steinbogen einen kleinen Crack.

Durch den Broken Arch hindurch und dann hinaus folgen Sie dem Trail nach Nordwest. Und urplötzlich sehen Sie weitere 0,4 Meilen später rechts einen gewaltigen Arch. Ein Schild "Tapestry Arch" prangt am Trail. Nichts wie hin (GPS-Koordinaten siehe oben). Die Tapete hängt hinter dem Arch in Form des Gesteins. Einen himmlischen Hintergrund haben Sie erst, als Sie unter dem großen Steinbogen sitzen und angetan in die Landschaft blicken. Nach einer Pause geht es zurück zum Haupttrail. Weiter nach Süden.

Ein Campground kommt in Sicht. Die Wohnmobile und Zelte sind vermutlich verlassen, das Klientel ist in der Natur. Follow Trail from Campsite 51. Wer bei dieser Nummer an Verschwörungstheorien denkt, der liegt falsch. Aber ein bisschen werden Sie vielleicht nach diesem Stellplatz suchen. Der Weg führt von dort weiter durch die Finnen des Arches Nationalparks. Aus diesen Steinfinnen bilden sich die Arches und wenn es so weiter geht, dann wird es an der ein oder anderen Stelle Geburten geben. Jedoch ist am Wall Arch auszumachen, dass auch Steinbögen das Zeitliche segnen können.

Als Sie wieder auf der Prärie sind und Sie sich in Richtung Parkplatz bewegen, biegen Sie noch schnell nach links in einen Canyon ein. Der führt zum Sand Dune Arch (GPS-Koordinaten siehe oben). Umgeben von Felswänden und geflutet von Sand steht er da. Der Bogen sieht oben aus, wie wenn sich zwei Nacktschnecken einen Kuss geben.


5. Topographische Karten | Topographic Maps

TOPO! ©2011 National Geographic

Topographische Landkarte mit freundlicher Genehmigung der Firma National Geographic USA


6. Kommentare | Comments

Bitte kommentiere die Wanderung für andere Hiker - danke!
Please write a comment for other hikers - thank you!

Logo Disqus

« Wo Strassen enden, beginnt Dein Weg:
Hike the USA - it's amazing out there! »


Monika und Fritz Zehrer