1st  Zehrer Place

Logo der USA Hiking Database - Corporate Identity of the USA Hiking Database
USA Hiking Database
Wanderungen - Landkarten - GPS
Hiking Trails - Maps - GPS



USA Wanderung - USA Hike
Broken Bow Arch




  • USA Hiking Database: Bilder der Wanderung -Pictures of the hike
    USA Hiking Database
  • USA Hiking Database: Bilder der Wanderung -Pictures of the hike
    USA Hiking Database
  • USA Hiking Database: Bilder der Wanderung -Pictures of the hike
    USA Hiking Database
  • Keep hiking!



mehr Bilder | more Images




US-Bundesstaat | US-State

Utah [UT]  Utah [UT]

Anfahrt | Getting there

  Allrad | 4WD AWD

Schwierigkeitsgrad | Difficulty

  leicht | easy

Zeitaufwand | Hiking time

3 - 4 Stunden

Länge | Distance

3,76 Meilen = 6,05 km

GPS-Koordinaten | GPS-coordinates (WGS84)
 - Abzweigung HITRR:
 - Abzweigung eine Meile nach dem
   Schild zur Sooner Wash:
 - Trailhead:
 - Broken Bow Arch:


37°43'28''N - 111°31'36''W
 
37°19'20''N - 111°02'42''W
37°19'30''N - 111°01'25''W
37°19'42''N - 111°00'00''W

Routen und Wegpunkte | Routes and waypoints (*.gpx)

Varianten | Variants

  nicht verfügbar | not available




4.1   Lage | Location

Der Broken Bow Arch liegt in der Glen Canyon National Recreation Area, die sie über das Grand Staircase Escalante National Monument, kurz GSENM, erreichen. Das GSENM erstreckt sich nördlich des Lake Powell. Die einzige geteerte Strasse ist die so genannte Canyonhighway 12. Ausgangspunkt ist die Stadt - oder besser das Dorf - Escalante in Utah, das an dieser Highway zwischen Henrieville, Utah, und Boulder, Utah, liegt.


4.2   Anfahrt | Getting there

Von Escalante fahren sie nach Südosten zirka 5 Meilen (= 8 km) auf der Highway 12 in Richtung Boulder und verlassen die 12er auf die ungeteerte Hole-in-the-Rock Road (HITRR) - Road Nummer 200. Die Abzweigung ist mit einem Holzschild Hole-in-the-Rock gekennzeichnet (GPS-Koordinaten der Abzweigung siehe oben).

Sie folgen der HITRR weitere 41,5 Meilen (= 66,77 km) und biegen dann links, eine Meile nach dem Schild zur Sooner Wash, ein (GPS-Daten der Abzweigung siehe oben). Dieser Dirt-Road folgen sie 1,40 Meilen (=2,25 km) bis zum Parkplatz, der gleichzeitig der Trailhead ist.


4.3   Wanderung | Hike

Ein sehr schöner Hoodoo (Slap-Crowned Hoodoo) markiert den Canyoneingang, der leicht zu finden und zu bewältigen ist. Es geht in östlicher Richtung hinunter (ca. 60 Meter), dann immer den Wash entlang. Der Trail wird auch von Pferden und Mulis benutzt, wie man an den Spuren und Hinterlassenschaften erkennen kann. Hier unten sind enge Slot-Canyons, die jedoch umgangen werden können. Nach einiger Zeit, so nach einer knappen Meile, trifft man auf einen Bach, es ist die Willow Gulch, und es geht links weiter nach Nordosten. Es wird Gott sei Dank hier unten kühler! Der Bach, der im Sommer nur wenig Wasser führt, muss mehrmals überquert werden. Das ist jedoch unproblematisch, da der Wasserstand so nieder ist, dass über Steine das andere Ufer jeweils trocken erreicht werden kann. Ab und zu kämpft man sich durch Gestrüpp, aber in der Regel ist der Trail gut ausgetrampelt.

Nach zirka einer Stunde Fußmarsch führt sie der Bach, der weiter in den Forty Mile Creek und dann letztendlich in den Lake Powell fließt, zum Arch. Er tauch urplötzlich auf und man erschrickt fast, wenn man ihn sieht. Der Broken Bow Arch ist gewaltig groß und gewaltig schön!

Nun brauchen sie eine Möglichkeit, direkt unter den Arch zu kommen: Direkt vor dem Arch muss man über sandigen Boden runter zum Fluss, ihm zirka 50 Meter, entlang an einem ausgewaschenen Überhang, folgen und dann geht es links hinauf auf die Anhöhe, auf der der Broken Bow Arch steht.

Der Rückweg zum Parkplatz wird ein wenig beschwerlicher, da es kontinuierlich aufwärts geht und am Ende die rund 60 Meter Höhenunterschied über sandigen Boden zu überwinden sind. Die Wanderung ist jedoch insgesamt sehr moderat, die Höhenunterschiede, die zu meistern sind, sind gering.


TOPO! ©2011 National Geographic

Topographische Landkarte mit freundlicher Genehmigung der Firma National Geographic USA






« Wo Straßen enden, beginnt Dein Weg! »
« Where the road ends, your hiking trail begins! »

Monika Zehrer | Fritz Zehrer