USA
Hiking
Database

Wanderungen - Landkarten - GPS
Hiking Trails - TopoMaps - GPS

Monika Zehrer Fritz Zehrer

Hiking Canaan Mountain

USA Wanderung USA Hike
Lower Cathedral Wash [Marble Canyon - Glen Canyon Recreation Area]


Beschreibungen - GPS Koordinaten [gpx-Download] - Bilder - topographische Wanderkarten

Descriptions - GPS coordinates [gpx-Download] - Images - Topographic hiking maps











4.1  Die wichtigsten Informationen | The most important information


US-Bundesstaat | US-State

Arizona [AZ]
  Arizona [AZ]

Anfahrt | Getting there

  PKW | Car

Schwierigkeitsgrad | Difficulty

  leicht | easy

Zeitaufwand | Hiking time

1 - 1,5 Stunden

Länge | Distance

2,14 Meilen = 3,44 km

GPS-Koordinaten | GPS-coordinates (WGS84)
- Parkplatz und Trailhead:


36°50'01''N - 111°38'25''W

Routen und Wegpunkte | Routes and waypoints (*.gpx)

Varianten | Variants

  nicht verfügbar | not available


5.1  Lage | Location

Die Cathedral Wash liegt südlich von Page und nördlich von Bitter Springs [AZ] in der Glen Canyon National Recreation Area am Fuße der Vermilion Cliffs.


5.2  Anfahrt | Getting there

Fahren Sie in Page [AZ] auf der US89 nach Süden. Nachdem Sie durch Felsen hinunter ins Tal des Colorado kommen, geht kurz vor Bitter Springs die US89A (hier die Lees Ferry Road) nach rechts ab. Folgen Sie dann der US89A 15,7 Meilen nach Norden, aber vergessen Sie nicht, am Automaten, der kurz vor dem Cathedral Wash Trailhead kommt, den Eintritt zu bezahlen (15 USD für eine Woche in 2019). Parken Sie am linken Straßenrand am Trailhead zur Cathedral Wash (GPS-Daten siehe oben).


5.3  Wanderung | Hike

Es geht auf der Parkplatzseite in die Wash. Dort angekommen geht es nach links zur Upper, nach rechts zur Lower Wash. Sie gehen nach rechts zur Lower Cathedral Wash und unter der Straße durch einen kurzen Tunnel.

Steine, Kies und Sand begleiten Sie in die Wash. Die Felswände werden höher und beginnen rot zu leuchten. Zahllose, durch Wind und Wasser geformte Löcher in der Wand erzeugen eine Käse- oder Schwammstruktur. Kleine Dryfalls sind locker nach rechts zu umgehen. jedoch wird die Wash zunehmend zur kleinen Schlucht. Das Gestein wandelt sich zu dunkler werdender Lava. Die Konsequenz ist, dass nach einer guten Meile unvermittelt ein namhafter Dryfall im Weg steht. Es gibt einen Abstieg auf der südlichen Washseite, der ist jedoch nur durch Kletterei zu überwinden. Wenn Sie runter klettern wird die Wanderung schwieriger und natürlich länger. Wir kehrten nach gut einer Meile zurück. Und trotzdem haben sich die insgesamt 2,14 Meilen gelohnt, - schöne Umgebung, schöne Felsstrukturen und einen Arch gibt es auch noch entdeckt.


Topo Cathedral Wash





« Wo die Straße endet, beginnt Dein Weg! »
« Where the road ends, your hiking trail begins! »

Monika Zehrer    Fritz Zehrer