1st  Zehrer Place


USA Hiking Database
Wanderungen - Landkarten - GPS
Hiking Trails - Maps - GPS






USA Wanderung - USA Hike
City of Rocks [Gooding County]




  • USA Hiking Database: Bilder der Wanderung -Pictures of the hike
    USA Hiking Database
  • USA Hiking Database: Bilder der Wanderung -Pictures of the hike
    USA Hiking Database
  • USA Hiking Database: Bilder der Wanderung -Pictures of the hike
    USA Hiking Database
  • USA Hiking Database: Bilder der Wanderung -Pictures of the hike
    USA Hiking Database


mehr Bilder | more Images




US-Bundesstaat | US-State

Idaho [ID]  Idaho [ID]

Anfahrt | Getting there

  Hohe Bodenfreiheit | High Clearance

Schwierigkeitsgrad | Difficulty

  mittel | moderate

Zeitaufwand | Hiking time

5,5 - 6,5 Stunden

Länge | Distance

6,91 Meilen = 11,12 km

GPS-Koordinaten | GPS-coordinates (WGS84)
- Abzweig von der ID 46/City of Rocks Road:
- Parkplatz und Trailhead:


43°10'08''N - 114°39'34''W
43°08'37''N - 114°45'54''W

Routen und Wegpunkte | Routes and waypoints (*.gpx)

Varianten | Variants

  nicht verfügbar | not available




4.1   Lage | Location

Die City of Rocks, Gooding Unit, liegt nördlich von Twin Falls, nördlich von Gooding, am südöstlichen Rande der Mount Bennett Hills, Idaho.


4.2   Anfahrt | Getting there

Fahren Sie von Twin Falls auf die Interstate 84 und dann nach Nordwesten bis zur Ausfahrt 157, Wendell. Nehmen Sie die ID 46 nach Norden für 28,5 Meilen bis zur Abzweigung der ID 46 in die City of Rocks Road (GPS-Kooordinaten siehe oben) nach der Flat Top Butte. Fahren Sie 8,58 Meilen auf dieser in der Regel gut zu befahrenden, eher sandigen Dirtroad bis zur City of Rocks (bei optimalen Verhältnissen könnte es mit einem PKW machbar sein, Empfehlung ist aber HC). Ein kleiner Parkplatz ist Ihr Trailhead (GPS-Kooordinaten siehe oben).


4.3   Wanderung | Hike

Der Trail führt zuerst die Straße weiter. Beeindruckende Felsformationen erfordern immer wieder Abstecher nach links oder rechts. Nach 0,9 Meilen wird der Blick von der Steinlandschaft abgelenkt, die nun sichtbare weite Ebene ist nur durch ein paar Creeks unterbrochen, reicht aber unglaublich hinaus. Und wenn das Wetter schön ist, kann man bis zur Interstate sehen.

An einem Zaun, 1,43 Meilen vom Trailhead entfernt, verlassen Sie den Trail und steigen nach Westen in einen Seitenarm des Coyote Creeks ab. Steil geht es hinunter. Der Canyon ist von mächtigen Sträuchern zugewachsen. Die vereinzelt stehenden Felsen der City sind Vergangenheit, hier finden Sie eine Siedlung nach der anderen. Eng zusammen wachsen sie in den Himmel, die Felsen, und die Spitzen bilden Tier- und Menschenköpfe nach. Die dunkelbraunen Felsen sind mit hellgrünen Flechten überzogen. Es ist wunderbar.

Leider müssen Sie wieder kurz nach oben, denn die Flora hat sich so breit gemacht, dass ein Durchkommen im Canyon unmöglich, zumindest sehr aufwändig wird. Queren Sie kurz. Schon bald ist der Abstieg wieder machbar und Sie sind wieder am Canyonboden und wandern in ein kleines Seitental mit schönen Felsformationen. Wieder zurück gehen Sie den Hauptcanyon des Coyote Creeks nach rechts. Es beginnen 2,4 Meilen mit teilweise abenteuerlichen Passagen. Der Canyon verengt sich und Sie marschieren teilweise durch den Bach. Einmal müssen Sie hochsteigen, da riesige Boulder den Weg total blockieren. Links und rechts des Weges türmen sich die Felsen auf, die Adler kreisen am Himmel und begleiten Sie. Es ist schön und schön einsam hier. Die Spitzen der Felsnadeln lassen ungeahnte Interpretationen zu und die Büsche bilden sozusagen den Teppichboden des Gemeindezentrums der Stadt.

Sie halten sich immer rechts in der Hauptwash, auch wenn es ab und zu nicht den Eindruck macht, dass es hier weiter geht. Ein Trail wird immer wieder sichtbar, verliert sich zeitweise aber auch. Kurz vor der Quelle, der Coyote Spring, geht es nach rechts. Aber nicht bevor Sie auf der anderen Seite der Abzweigung den City Double Arch erspähen und erkunden.

Der Weg nach Osten zur Coyote Spring funktioniert leider nicht so, wie Sie sich das vielleicht vorstellen. Es geht nämlich rechts durch die Büsche und klappt dann wunderbar. Der Eingang in das Buschwerk ist kaum zu erkennen, aber wenn man ihn mal gefunden hat, ist der Weg durch den Großstadtdschungel recht einfach. Noch vor der Quelle steigen Sie hoch und kommen wieder in die Wolkenkratzergegend. Das Auto ist nicht mehr weit, aber die fast 7 Meilen City-Sightseeing mit Hindernissen haben doch angestrengt.


TOPO! ©2011 National Geographic

City of Rocks Gooding Unit

City of Rocks Gooding Unit

City of Rocks Gooding Unit




« Wo Straßen enden, beginnt Dein Weg! »
« Where the road ends, your hiking trail begins! »

Monika Zehrer | Fritz Zehrer