USA
Hiking
Database

Wanderungen - Landkarten - GPS
Hiking Trails - TopoMaps - GPS

Monika Zehrer Fritz Zehrer

Hiking Canaan Mountain

USA Wanderung USA Hike
Cohab Canyon und Fruita Overlooks [Capitol Reef National Park]


Beschreibungen - GPS Koordinaten [gpx-Download] - Bilder - topographische Wanderkarten

Descriptions - GPS coordinates [gpx-Download] - Images - Topographic hiking maps











4.1  Die wichtigsten Informationen | The most important information


US-Bundesstaat | US-State

Utah [UT]
  Utah [UT]

Anfahrt | Getting there

  PKW | Car

Schwierigkeitsgrad | Difficulty

  leicht | easy

Zeitaufwand | Hiking time

3 - 3,5 Stunden

Länge | Distance

4,42 Meilen = 7,11 km

GPS-Koordinaten | GPS-coordinates (WGS84)
- Trailhead Fruita Campground:
- Trailhead UT 24:
- Abzweig Overlooks:


38°17'00''N - 111°14'46''W
38°17'17''N - 111°13'36''W
38°17'09''N - 111°14'05''W

Routen und Wegpunkte | Routes and waypoints (*.gpx)

Varianten | Variants

  nicht verfügbar | not available


5.1  Lage | Location

Der Cohab Canyon liegt südöstlich von Torrey und südlich bei Fruita im Capitol Reef National Park, Utah.


5.2  Anfahrt | Getting there

Fahren Sie von der UT24 auf den Scenic Drive zum Visitor Center. Passieren Sie das Visitor Center und kurz bevor Sie den Fruita Campground erreichen ist links ein großer Parkplatz, der gleichzeitig der westliche Trailhead zum Cohab Canyon ist (GPS-Daten siehe oben). Diesen Trailhead sollten Sie nehmen, denn von hier aus ist die Wanderung wesentlich schöner. Die Beschreibung folgt auch dem Trail von diesem Trailhead aus.

Es gibt auf der Ostseite des Cohab Canyons, an der UT 24, einen zweiten Trailhead (GPS-Daten siehe oben).


5.3  Wanderung | Hike

Der Wanderweg beginnt auf der östlichen Seite des Parkplatzes, verläuft ganz kurz oberhalb der Straße und führt dann nach links oben zum Reef. Es geht schon gut bergauf, aber der Trail ist gut angelegt. Oben angekommen führt der Weg nach rechts am Riff entlang. Aber es sind nur 250 Meter, bis Sie am Eingang zum Canyon stehen. Unten bereits die unglaubliche Szenerie. Das Capitol Reef vor dem Sulphur Creek erleuchtet in braun-rot.

Sie tauchen nach links in den Canyon ein und bereits die ersten Eindrücke sind gewaltig. Dieser Canyon ist wunderschön. Felsskulpturen, Käselöcher und Butten säumen in hellen Farben den Weg. Rote Streifen durchziehen die Wände. Obwohl es im Capitol Reef National Park schön ist, treffen wir die Aussage, dass dieser Canyon ein Juwel ist.

Sie gehen relativ flach auf dem sandigen Weg und nach zirka einer Meile thront der Cohab Canyon Arch an der rechten Wand. Nach 1,1 Meilen steht das Schild zum Fruita Overlook mit zwei Aussichtspunkten im Weg (GPS-Daten siehe oben). Also auf nach oben. Nach einer viertel Meile sind Sie an einer Kreuzung, rechts geht es nur kurz zum nördlichen Aussichtspunkt. Er liegt praktisch auf der anderen Seite der Hickman Bridge. Der Freemont River hat das Tal dazwischen gegraben.

Zurück und dem Trail auf die andere Seite folgen. Auf einem roten Slickrockfeld geht es zum südlichen Viewpoint des Fruita Overlooks. Felsen und Hoodoos säumen den Weg. Die Farben reichen von Gelb bis Rot und dazwischen liegen dekorativ braun-schwarze Lavasteine. Die Aussicht am Ende des Trails ist toll und Sitzgelegenheiten gibt es viele, um diese wunderbare Natur in aller Ruhe zu bestaunen.

Sie sind wieder zurück auf dem Cohab Canyon Trail, der sogleich an einer Trailkreuzung ankommt. Nach rechts könnte man über den Frying Pan Trail zum Cassidy Arch gehen und nach links führt der Weg weiter nach Nordosten durch den Cohab Canyon. Auf diesem Abschnitt, der am nordöstlichen Trailhead an der UT 24 endet, hat man das große Bergpanorama im Blick. Der Cohab Canyon selbst wird weit, anders, nicht mehr so schön wie auf der westlichen Seite.

Sie kehren am östlichen Trailhead wieder um und sind nach 4,24 Meilen zurück am Parkplatz. Das war eine wirklich schöne Wanderung.


Topographische Landkarte mit freundlicher Genehmigung der Firma National Geographic USA





« Wo die Straße endet, beginnt Dein Weg! »
« Where the road ends, your hiking trail begins! »

Monika Zehrer    Fritz Zehrer