USA Hiking Database Steuerung





USA Wanderung - USA Hike

Confluence Green River und Colorado River


Bild zur Wanderung


1. Datenblatt | Data sheet

Bewertung | Rating

US-Bundesstaat | US-State

Utah [UT] Utah [UT]

Anfahrt | Getting there

  PKW | Car

Schwierigkeitsgrad | Difficulty

  mittelschwer | moderate

Zeitaufwand | Hiking time

6 - 7 Stunden

Länge | Distance

9,94 Meilen = 15,99 km

GPS-Koordinaten | GPS-coordinates (WGS84/NAD83)

- Parkplatz und Trailhead:
- Confluence Overlook:
38°10'42''N - 109°49'02''W
38°10'55''N - 109°52'52''W

Routen und Wegpunkte | Routes and waypoints (*.gpx)


  Download *.gpx

Beste Zeit Foto | Best time picture

vormittags

Mehr Bilder | More images

  Bilder | Images

Druckversion (PDF) | Print Version (PDF)

  PDF Version

Weitere Varianten | Alternative routes

nicht verfügbar | not available

Wanderungen Brennpunkt | Hiking Hotspot

  Hiking Hotspot

Landkarten Navigation | Map Navigation

  Map Navigation

Wanderungen US Staat | Hikes by US State

   Hikes Utah [UT]






2. Lage | Location

Der Zusammenfluß des Green Rivers und des Colorados liegt im Canyonlands National Park, Needles District, zirka 80 Meilen südöstlich von Moab, Utah.


3. Anfahrt | Getting there

Wenn Sie Moab nach Süden auf der 191er verlassen, treffen Sie nach 31 Meilen auf den so genannten Church Rock und die Kreuzung mit der State Highway 211. In die biegen Sie nach rechts ein. Nach insgesamt 71 Meilen sind sie am Visitor Center des Canyonlands National Parks, Needles District, an dem Sie den Eintritt für den National Park bezahlen.

Nach weiteren, gut 6 Meilen, die Sie immer auf der 211er bleiben, endet die Straße und genau hier ist der Parkplatz und Trailhead zum Confluence Overlook (GPS-Koordinaten siehe oben).


4. Wanderung | Hike

Es geht gleich ganz runter zum Boden des Spring Canyons. Steinmännchen markieren den Weg, der auch ansonsten gut erkennbar ist. Dann kurz nach rechts und die Wash wird gleich wieder verlassen. Steil nach oben rinnen die ersten Schweißtropfen und es kommen drei etwas schwierigere Stellen. Sie werden die Hände brauchen, aber es ist kein großes Problem. Der abwechlungsreiche Weg führt immer weiter nach Westen, tief in die Canyonlands hinein. Berauf, bergab, aber meist ohne nennenswerte Höhenunterschiede. Die Canyonlands verschlingen Sie, es ist wunderschön und sehr abwechslungsreich. Immer wieder erklimmen Sie kleine Plateaus, von denen aus tolle Aussichten warten: Die roten Zacken der Needles, das Island in the Sky, der Maze District, die La Sal Mountains. Man hat alle drei Distrikte des Canyonlands National Park im Visier. Erst im letzten Fünftel der Wanderung treffen Sie auf eine Dirt-Road, der Sie folgen (müssen).

Am Ende ein kleiner, letzter Anstieg und Sie sind am Overlook (GPS-Koordinaten siehe oben). Zwischen den kargen Steinwänden taucht es auf: Wasser! Wasser des braun/grünen Green Rivers und des schmutzigen, braunen Colorados. Wie beim "Latte" grenzen sich die Wassermassen ab. Der Green River beendet sein Leben. Sie stehen hoch oben und sind vom Ausblick begeistert.


5. Topographische Karten | Topographic Maps

TOPO! ©2011 National Geographic

Topographische Landkarte mit freundlicher Genehmigung der Firma National Geographic USA

Topographische Landkarte mit freundlicher Genehmigung der Firma National Geographic USA


6. Kommentare | Comments

Bitte kommentiere die Wanderung für andere Hiker - danke!
Please write a comment for other hikers - thank you!

Logo Disqus

« Wo Strassen enden, beginnt Dein Weg:
Hike the USA - it's amazing out there! »


Monika und Fritz Zehrer