USA Hiking Database Steuerung





USA Wanderung - USA Hike

Devils Garden Arch Rally [Arches National Park]


Bild zur Wanderung


1. Datenblatt | Data sheet

Bewertung | Rating

US-Bundesstaat | US-State

Utah [UT] Utah [UT]

Anfahrt | Getting there

  PKW | Car

Schwierigkeitsgrad | Difficulty

  mittelschwer | moderate

Zeitaufwand | Hiking time

7,5 bis 9 Stunden

Länge | Distance

10,72 Meilen = 17,26 km

GPS-Koordinaten | GPS-coordinates (WGS84/NAD83)

- Parkplatz und Trailhead: 38°46'58''N - 109°35'43''W

Routen und Wegpunkte | Routes and waypoints (*.gpx)


  Download *.gpx

Beste Zeit Foto | Best time picture

Auf dieser Wanderung werden Sie 13 Steinbögen und einen Riesenhoodoo sehen und eine beste Zeit zum Fotografieren können Sie vergessen. Also, alle Kunststücke auspacken. Aber wenn Sie den Weg so wie angegeben gehen und früh starten, ist das Licht i.d.R. ok.

Mehr Bilder | More images

  Bilder | Images

Druckversion (PDF) | Print Version (PDF)

  PDF Version

Weitere Varianten | Alternative routes

nicht verfügbar | not available

Wanderungen Brennpunkt | Hiking Hotspot

  Hiking Hotspot

Landkarten Navigation | Map Navigation

  Map Navigation

Wanderungen US Staat | Hikes by US State

   Hikes Utah [UT]






2. Lage | Location

Die Arche liegen im sogenannten Devils Garden im Arches Nationalpark, nördlich von Moab, Utah


3. Anfahrt | Getting there

Wenn Sie in Moab Richtung Norden auf der 191er fahren, dann kommt der Eingang zum Arches NP 2,4 Meilen nach der Brücke über den Colorado River. Bleiben Sie weitere 17,9 Meilen auf der Arches Entrance Road bis zum Parkplatz am Devils Garden (GPS-Daten siehe oben).


4. Wanderung | Hike

Das Wort Rally bedeutet im Deutschen Sammlung und die geht bald los. Ich erspare mir die unzähligen Arche aufzuzählen, die Sie auf dieser Wanderung sehen werden, denn sie sind fast alle mit einem Schild gekennzeichnet. Der Weg ist sehr touristisch, bis auf einen Ausreisser, den ich Ihnen sehr ans Herz legen will. Gehen Sie über den Dark Angel, einem gewaltigen Hoodoo, querfeldein bis zum Big Eye Arch. Er bildet das nördliche Ende der Wanderung. Sie werden keine oder nur wenige andere Mitwanderer erdulden müssen. Also wir waren am Big Eye ganz alleine. Und der Steinbogen ist es wert.

Der Rückweg ist auf der Nordost-Seite ein wenig ausgesetzt, d.h. ein paar Stellen erfordern Trittsicherheit.


5. Topographische Karten | Topographic Maps

TOPO! ©2011 National Geographic

Topographische Landkarte mit freundlicher Genehmigung der Firma National Geographic USA


6. Kommentare | Comments

Bitte kommentiere die Wanderung für andere Hiker - danke!
Please write a comment for other hikers - thank you!

Logo Disqus

« Wo Strassen enden, beginnt Dein Weg:
Hike the USA - it's amazing out there! »


Monika und Fritz Zehrer