USA Wanderführer
USA Hiking Database


USA Wanderung USA Hike
(The) Domelands and Wind Caves [Coyote Mountains Wilderness]


Beschreibungen - GPS Koordinaten mit gpx-Download - Bilder - topographische Karten

Descriptions - GPS coordinates and gpx-download - Images - Topographic maps












4.1  Die wichtigsten Informationen | The most important information

US-Bundesstaat | US-State

Kalifornien | California [CA]  California [CA]

Anfahrt | Getting there

  Hohe Bodenfreiheit | High Clearance

Schwierigkeitsgrad | Difficulty

  mittel | moderate

Zeitaufwand | Hiking time

5 - 6 Stunden

Länge | Distance

7,94 Meilen = 12,78 km

GPS-Koordinaten | GPS-coordinates (WGS84)
- Abzweigung von der Imperial Hwy.:
- Parkplatz und Trailhead:


32°46'44''N - 116°05'23''W
32°48'18''N - 116°04'27''W

Routen und Wegpunkte | Routes and waypoints (*.gpx)

Varianten | Variants

  nicht verfügbar | not available




5.1  Lage | Location

Die Domelands und Wind Caves liegen westlich von El Centro und nördlich des Ortes Ocotillo (Interstate 8) in der Coyote Mountains Wilderness, Kalifornien.


5.2  Anfahrt | Getting there

Fahren Sie auf der I-8 bis Ocotillo und nehmen Sie die Ausfahrt 89. Der Imperial Highway führt durch den Ort, macht einen 90 Grad Knick nach links und peilt den Nordenwesten an. Mitten durch einen Windräderpark geht es in die Coyote Mountains Wilderness. Nach 7 Meilen ab der Interstate biegen Sie nach rechts in die Dirtroad EC093 ein (GPS-Koordinaten siehe oben). Nach 1,7 Meilen geht es direkt in eine Wash, deren linkeste Kurve die beste Wahl ist. Aber es sind insgesamt nur 2,1 Meilen bis zum Trailhead (GPS-Koordinaten siehe oben).


5.3  Wanderung | Hike

Sandhügel begleiten Sie auf dem Weg nach oben. Der Trail ist gut sicht- und begehbar. Nach 0,5 Meilen treffen Sie auf ein kleines Wüstental. Wie durch eine Oase führt es Sie weiter nach Nordwesten, die Steigung ist momentan vorbei. Nach 0,9 Meilen nimmt der Trail eine scharfe Wendung nach rechts in eine Wash, aus der es nach 1,4 Meilen raus und weiter nach oben geht.

Sie verlassen den Sand und erreichen die Berge, der Trail wird zum Gebirgspfad. Es geht höher hinauf bis zu einem Pass, den Sie nach 2,2 Meilen erreichen. Dann die erste Formation der Domelands and Wind Caves. Diese weißen Felsen erheben sich aus dem Wüstenboden, im Hintergrund leuchten gelbe Badlands und das tiefe Blau der Salton Sea. Der Weg führt nun abwärts zu den schönsten Formationen. Nach 2,6 Meilen tauchen sie auf. Was für ein Schatz! Schneeweiß stehen sie da. Löcher und Durchgänge unterbrechen die Wellen, die der Wind in den weichen Stein gefressen hat. Sprungschanzen, Raumschiffkapseln, Steinbögen und Wellen, einfach fantastisch! Sie erkunden das überschaubare Gebiet ausgiebig und machen vielleicht eine kleine Pause an diesem schönen Ort.

Der Trail führt Sie auf einer Ridge weiter nach unten. Ein gewaltiger, brauner Hoodoo klebt an der Wand. Der Weg ist noch gut sichtbar, bevor Sie im Meer landen. Kein Witz! Sie erreichen ein großes Feld voll mit versteinerten Muscheln und Schnecken, - es ist unglaublich. Unten, auf der linken Seite, liegen die gelben Badlands. Vermutlich dadurch, dass die Wanderer das versteinerte Meer kreuz und quer erkunden, ist hier kein Trail mehr sichtbar.

Unten am Ende der Berge finden Sie wieder einen Trail. Der führt nach rechts in eine gewaltige Wash. Der Abstieg über einen Sandhügel ist etwas steil, aber nur etwas links vom Trail läßt sich die Höhe leichter und gut überwinden. Und diese Wash ist nicht nur breit, sondern auch wunderschön. Gelbe Wände aus kleinen Muscheln und Sand leiten Sie nach Süden. Bizarre Felsformationen stehen nur ab und zu im Weg, können umgangen oder locker überklettert werden. Und es geht nur moderat bergauf. Dort, wo die Wash immer niedriger wird und letztendlich in einem Alkoven landen würde, geht es vorher bergauf. Der Weg ist von weitem schon gut erkennbar und er führt Sie zurück. Immer wieder verliert sich der Trail, aber es werden andere Wege sichtbar. Nach 7,7 Meilen sind Sie wieder am Hinweg, es geht nach links zurück, der Sie über das Wüstental zum Trailhead führt.


TOPO! ©2011 National Geographic

Topographische Landkarte mit freundlicher Genehmigung der Firma National Geographic USA

Topographische Landkarte mit freundlicher Genehmigung der Firma National Geographic USA




« Wo Straßen enden, beginnt Dein Weg! »
« Where the road ends, your hiking trail begins! »

Monika Zehrer    Fritz Zehrer