USA Hiking Database Steuerung





USA Wanderung - USA Hike

Green River Lakes - Clear Creek [Bridger National Forest]


Bild zur Wanderung


1. Datenblatt | Data sheet

Bewertung | Rating

US-Bundesstaat | US-State

Colorado [CO] Wyoming [WY]

Anfahrt | Getting there

  Hohe Bodenfreiheit | High Clearance

Schwierigkeitsgrad | Difficulty

  leicht | easy

Zeitaufwand | Hiking time

4,5 - 5,5 Stunden

Länge | Distance

9,90 Meilen = 15,93 km

GPS-Koordinaten | GPS-coordinates (WGS84/NAD83)

- Parkplatz und Trailhead:
- Clear Creek Natural Bridge:
43°18'50''N - 109°51'30''W
43°18'14''N - 109°47'58''W

Routen und Wegpunkte | Routes and waypoints (*.gpx)


  Download *.gpx

Beste Zeit Foto | Best time picture

vormittags oder nachmittags

Mehr Bilder | More images

  Bilder | Images

Druckversion (PDF) | Print Version (PDF)

  PDF Version

Weitere Varianten | Alternative routes

nicht verfügbar | not available

Wanderungen Brennpunkt | Hiking Hotspot

nicht verfügbar | not available

Landkarten Navigation | Map Navigation

  Map Navigation

Wanderungen US Staat | Hikes by US State

   Hikes Wyoming [WY]






2. Lage | Location

Die Green River Lakes und der Clear Creek liegen südöstlich von Jackson, nordwestlich von Pinedale im Bridger National Forest, Wyoming.


3. Anfahrt | Getting there

Fahren Sie von Pinedale auf der US 191 nach Westen . Nach 4,6 Meilen ab Ortsausgang geht es nach rechts auf den Highway 352. Nach 29,8 Meilen, an der Grenze zum Bridger National Forest, wird die Straße ungeteert. Die Green River Road 650 ist gut zu fahren, aber nur, wenn sie trocken ist. Nach 18,84 Meilen Dirtroad sind Sie am Green River Lakes Trailhead (GPS-Koordinaten siehe oben).


4. Wanderung | Hike

Bereits wenn Sie aus dem Auto aussteigen stehen Sie in einer unglaublich schönen Landschaft. Der Trail beginnt an der Südseite des Parkplatzes und führt hinunter zum Green River. Hier wechseln Sie über eine Holzbrücke die Ufer und gehen nach rechts auf der Ostseite des großen Green River Lake. Der Weg ist einfach, kaum eine Steigung. Links und rechts ragen die Berge der Ausläufer der Wind River Range in die Höhe. Das grüne Wasser des Sees liegt unbeeindruckt "unter Ihren Füßen". Was für ein Tag, was für eine Landschaft. Das Herz pumpert. Aber nicht vor Anstrengung, denn bis zum Ende des großen Green River Sees bleibt der Wanderweg flach.

Erst nach gut zwei Meilen, als Sie nach links in den Clear Creek eintauchen, geht es etwas hinauf. Die Clear Creek Falls stürzen direkt aus dem Wald rauschend in die Tiefe eines kleinen Canyons. Und obwohl die Steigung bald wieder vorbei ist, hat man das Gefühl, dass man sich jetzt im Hochgebirge befindet. Der Flat Top Mountain schiebt sich gewaltig in die Szenerie. Das Hochtal des Clear Creeks leuchtet vor sich hin. Sulfur Quellen blubbern aus dem Heideland und der Bach schlängelt sich wie eine Schlange von einer Bergseite auf die andere.

Nach 3,2 Meilen spannt sich eine kleine Brücke auf der rechten Seite über den Creek, ein Trail führt nach rechts. "Straight ahead", also geradeaus, ist Ihre Richtung! Nach knapp 4,5 Meilen stehen Sie an der Clear Creek Natural Bridge. Der Bach hat einen massiven Felsblock untergraben, um anschließend die Hochebene zu stürmen. Sie erkunden die Vorder- und Rückseite und bei dem Versuch, dem Durchbruch möglichst nahe zu kommen, sollten Sie aufpassen, nicht ins Wasser zu fallen.

Nach knapp 10 Meilen, für die Sie rund 4,5 Stunden unterwegs waren, erreichen Sie wieder den Trailhead. Das Fazit dieser Wanderung fällt kurz und schmerzlos aus: Der Hammer!


5. Topographische Karten | Topographic Maps

TOPO! ©2011 National Geographic

Topographische Landkarte mit freundlicher Genehmigung der Firma National Geographic USA

Topographische Landkarte mit freundlicher Genehmigung der Firma National Geographic USA

Topographische Landkarte mit freundlicher Genehmigung der Firma National Geographic USA


6. Kommentare | Comments

Bitte kommentiere die Wanderung für andere Hiker - danke!
Please write a comment for other hikers - thank you!

Logo Disqus

« Wo Strassen enden, beginnt Dein Weg:
Hike the USA - it's amazing out there! »


Monika und Fritz Zehrer