1st  Zehrer Place

USA Hiking Database

Hikes - Maps - GPS

Wanderungen - Landkarten - GPS




USA Hike - USA Wanderung

Green Sand Beach Trail bis zur Mahana Bay [Big Island - Hawaii]


Bild zur Wanderung


1. Datenblatt | Data sheet

Bewertung | Rating

US-Bundesstaat | US-State

Flagge Hawaii  Hawaii [HI]

Anfahrt | Getting there

  PKW | Car

Schwierigkeitsgrad | Difficulty

  leicht | easy

Zeitaufwand | Hiking time

2,5 - 3 Stunden

Länge | Distance

5,52 Meilen = 8,88 km

GPS-Koordinaten | GPS-coordinates (WGS84/NAD83)

- Parkplatz und Trailhead:
- Long Sea Arch:
- Green Sand Spot:
- Mahana Bay:
18°55'17''N - 155°40'23''W
18°55'29''N - 155°39'16''W
18°55'30''N - 155°39'15''W
18°56'10''N - 155°38'48''W

Routen und Wegpunkte | Routes and waypoints (*.gpx)


  Download *.gpx

Beste Zeit Foto | Best time picture

vormittags oder nachmittags

Mehr Bilder | More images

  Bilder | Images

Druckversion (PDF) | Print Version (PDF)

  PDF Version

Weitere Varianten | Alternative routes

nicht verfügbar | not available

Wanderungen Brennpunkt | Hiking Hotspot

nicht verfügbar | not available

Landkarten Navigation | Map Navigation

  Map Navigation

Wanderungen US Staat | Hikes by US State

   Hikes Hawaii [HI]

Die Bewertungen entstanden auf Basis der am Tag unserer Wanderung herrschenden Straßen- und Wetterverhältnisse! Sie sind daher nur Anhaltspunkte, die vor der eigenen Wanderung erneut zu prüfen und zu beurteilen sind. Achten Sie bitte auch auf 6. Kommentare | Comments!


2. Lage | Location

Der Green Sand Beach Trail liegt am südlichen Ende von Big Island, Hawaii.


3. Anfahrt | Getting there

Fahren Sie die Hawaiian Belt Road, Highway 11, bis zur South Point Road. Biegen Sie in die weiter nach Süden führende Straße ein und folgen Sie ihr rund 9,5 Meilen (nicht zum South Point abbiegen) bis zu einem Schotter-Parkplatz (GPS-Koordinaten siehe oben). Hier erwarten Sie Einheimische, die Sie mit Schrottkarren an der Küste entlang bis zur Mahana Bay bringen würden. Zum einen dürften diese Autos bald das Zeitliche segnen und zum anderen ist das Befahren der sandigen Road entlang der Küste verboten. Die Einheimischen haben Ihre Lager geschickt aufgebaut, so dass man auf den ersten Blick nicht sieht, dass die Road eigentlich noch weiter führt. Wir haben PKWs gesehen, die bis zum Strand gefahren sind (rund 0,4 Meilen vom Schotterparkplatz).


4. Wanderung | Hike

Sie gehen am "Zeltlager" der Einheimischen vorbei runter zur Küste. Der Weg führt dort nordöstlich nach links.

Das ist eine wunderschöne Küste, an der Sie nun möglichst nahe am Meer entlang wandern. Das dunkelblaue Meer mutiert zum leuchtend weißen Schaum und klatscht dann mit voller Wucht an die Küste. Sandbuchten und Lavaklippen wechseln sich munter ab. Die Ebene ist durchzogen von Sandpisten, auf denen man leider immer wieder von den Pickups überholt und gestört wird. Nach 1,85 Meilen kommen Sie an eine kleine Bucht mit schönem dunkelgrünem Sand, der die schwarzen Lavasteine umrahmt (GPS-Koordinaten siehe oben). Der Kontrast und die Farben sind toll.

Als Sie die Wanderung fortsetzen, kommt in der Ferne ein großer Felsen in Sicht, sozusagen das Wahrzeichen der Mahana Bay. Als Sie nach knapp 2,8 Meilen an dem Felsen ankommen, wimmelt es vermutlich von Leuten, die mit den Pickups hergebracht wurden. Hinuntersteigen zum Strand müssen Sie aber alleine und obwohl das kein großes Problem darstellt, stellen sich manche ziemlich an. Hier soll es grüne Pebbles geben, wir haben sie nicht gefunden. Selbst Hiesige konnten bzw. wollten dazu nichts sagen. Vermutlich haben die Steinesammler zugeschlagen (entsprechende Halsketten gibt es am South Point) und nichts mehr übrig gelassen. Auch egal, die Bucht ist schön. Das dunkelblaue Wasser wird immer heller, je näher es dem Becken kommt. Kleinste Wellen erobern das Halbrund ziemlich gemächlich, was trotz des Trubels sehr beruhigend wirkt.

Auf dem Rückweg entdecken Sie den netten Long Sea Arch (GPS-Koordinaten siehe oben), zu dem man leicht hinuntersteigen kann. Leider liegt an diesen versteckten Orten viel Müll rum. Angeschwemmt oder liegen gelassen, egal, das stört in den USA sowieso niemanden.

Nach insgesamt 5,5 Meilen sind Sie zurück. Das waren schöne, sehr gemächliche zweieinhalb, möglicherweise drei Stunden.


5. Topographische Karten | Topographic Maps

TOPO! ©2011 National Geographic

Topo Green Sand Beach


6. Kommentare | Comments

Bitte kommentiere die Wanderung für andere Hiker - danke!
Please write a comment for other hikers - thank you!

Logo Disqus

« Wo Strassen enden, beginnt Dein Weg »
« Hike the USA - it's amazing out there! »

Monika und Fritz Zehrer