USA Wanderführer
USA Hiking Database
Wanderungen - Landkarten - GPS
Hiking Trails - Maps - GPS



USA Wanderung - USA Hike
Guadalupe Canyon [Santa Fe National Forest]







Guadalupe Canyon [Santa Fe National Forest]
Guadalupe Canyon [Santa Fe National Forest]
Guadalupe Canyon [Santa Fe National Forest]
Guadalupe Canyon [Santa Fe National Forest]
Guadalupe Canyon [Santa Fe National Forest]
Guadalupe Canyon [Santa Fe National Forest]
Guadalupe Canyon [Santa Fe National Forest]
Guadalupe Canyon [Santa Fe National Forest]
Guadalupe Canyon [Santa Fe National Forest]






4.1   Die wichtigsten Informationen | The most important information

US-Bundesstaat | US-State

New Mexico [NM]  New Mexico [NM]

Anfahrt | Getting there

  PKW | Car

Schwierigkeitsgrad | Difficulty

  leicht | easy

Zeitaufwand | Hiking time

0,5 - 1,0 Stunden

Länge | Distance

1,50 Meilen = 2,41 km

GPS-Koordinaten | GPS-coordinates (WGS84)
- Parkplatz und Trailhead:


35°43'52''N - 106°45'44''W

Routen und Wegpunkte | Routes and waypoints (*.gpx)

Varianten | Variants

  nicht verfügbar | not available




5.1   Lage | Location

Hinweis: Die Wanderung ist nur während der Wintersperre möglich. Diese ist in der Regel vom 15.12. bis 15.04.. Bitte erkundigen Sie sich immer nach dem akutellen Status.

Der Guadalupe Canyon liegt nördlich von San Ysidro, des Jemez Pueblos und Gilman an der NM 485, New Mexico.


5.2   Anfahrt | Getting there

Fahren Sie von der Interstate 25 bei Bernalillo ab (Exit 242) und nehmen Sie die US 550 nach Norden bis San Ysidro. Fahren Sie in San Ysidro rechts auf die NM 4. Folgen Sie der NM 4 bis zur NM 485. Fahren Sie die NM 485 5,2 Meilen nach Norden. Rechts befindet sich eine Möglichkeit, um zu wenden und es findet sich dort auch Möglichkeite, um zu parken. Hier ist gleichzeitig der Trailhead (GPS-Koordinaten siehe oben), da ab hier im Winter die Straße gesperrt ist.


5.3   Wanderung | Hike

Sie marschieren auf Teer in den wunderschönen Guadalupe Canyon. Unten gräbt sich der gleichnamige Fluß, der Rio Guadalupe, immer tiefer hinein und rauscht als Begleitmusik wunderhübsch.

Der rote Sandstein bleibt zurück und hartes Gestein verhindert, dass sich der Canyon weitet. Die Engstelle im Santa Fe National Forest haben die Mesas Peggy und Guadalupita zu verantworten. Der erste Gilman Tunnel wartet. Diese Tunnels sind nicht lang und das gefrorene Wasser an den Wänden und die Eiszapfen an der Decke sehen gut aus, sind aber natürlich nur bei entsprechendem Frost möglich. Wieder am Licht finden Sie sich in dem engen zackigen Gestein wieder, das in Brauntönen eine Klamm bildet. Die Blicke folgen dem Fluß nicht nur nach vorne, denn in die andere Richtung leuchten die roten Felsen der Mesa Garcia. Echt stark!

Nach 0,7 Meilen passieren Sie den zweiten Tunnel, der ebenfalls durch das gefrorene Wasser bearbeitet wird. Auf der Straße liegen die Felsen und Steine, die auch die Wintersperrung notwendig machen. Am Ende der Röhre weitet sich der Canyon und die Straße wird ungeteert. Sie gehen zurück und bestaunen erneut diese schöne Felsenlandschaft. Keine 1,5 Meilen und 35 Minuten und Sie sind zurück am Auto.

Dieser kurze Spaziergang hat sich echt gelohnt, da der Canyon wirklich toll ist.


TOPO! ©2011 National Geographic

Topographische Landkarte mit freundlicher Genehmigung der Firma National Geographic USA





« Wo Straßen enden, beginnt Dein Weg! »
« Where the road ends, your hiking trail begins! »

Monika Zehrer    Fritz Zehrer