USA Hiking Database Steuerung





USA Wanderung - USA Hike

Hunter Canyon und die Behind the Rocks Arches


Bild zur Wanderung


1. Datenblatt | Data sheet

Bewertung | Rating

US-Bundesstaat | US-State

Utah [UT] Utah [UT]

Anfahrt | Getting there

  PKW | Car

Schwierigkeitsgrad | Difficulty

  schwierig | strenuous

Zeitaufwand | Hiking time

7 - 8 Stunden

Länge | Distance

8,95 Meilen = 14,4 km bis Pritchett Arch

GPS-Koordinaten | GPS-coordinates (WGS84/NAD83)

 - Parkplatz und TH:
 - Ausstieg aus dem Hunter Canyon:
38°30'36''N - 109°35'49''W
38°29'39''N - 109°33'57''W

Routen und Wegpunkte | Routes and waypoints (*.gpx)


  Download *.gpx

Beste Zeit Foto | Best time picture

vormittags im Hunter Canyon, nachmittags "Behind the Rocks"

Mehr Bilder | More images

  Bilder | Images

Druckversion (PDF) | Print Version (PDF)

  PDF Version

Weitere Varianten | Alternative routes

nicht verfügbar | not available

Wanderungen Brennpunkt | Hiking Hotspot

  Hiking Hotspot

Landkarten Navigation | Map Navigation

  Map Navigation

Wanderungen US Staat | Hikes by US State

   Hikes Utah [UT]






2. Lage | Location

Der Hunter Canyon ist ein Seiten-Canyon des Kane Springs Canyons westlich von Moab, Utah.


3. Anfahrt | Getting there

Wenn Sie in Moab Richtung Norden fahren, dann kommt links der Denny's und unmittelbar danach die 500W. Dort biegen Sie nach links ein, fahren 1,1 Meilen bis zum Ende (2-Way-Stop) und dort rechts auf die Kane Creek Road. Der folgen Sie 6,8 Meilen, ein Stück geht am Colorado entlang, die letzen 3,0 Meilen sind ungeteert, aber mit jedem PKW zu bewältigen. Hier parken Sie Ihr Auto (GPS-Daten siehe oben).


4. Wanderung | Hike

Nach 20 Minuten auf einem sehr gut ausgebauten Trail können Sie bereits den ersten Arch sehen. Der Hunter Canyon Arch thront rechts oberhalb des Canyons.

Der Trail ist leider nur die ersten drei Meilen gut auszumachen, dann geht es sehr oft durch sehr dichtes Gestrüpp. Am Anfang findet man noch einige Carns, aber wenn man sie braucht, ist keiner mehr auszumachen. Trotz allem ist der Canyon sehr schön und abwechslungsreich, hohe Felswände, teilweise durchlöchert wie Schweizer Käse, schöne Kakteen. Sogar das Schilf sieht von weitem schön aus, nur wenn Sie sich durchschlagen müssen, wie durch einen Dschungel, hat es irgendwann seinen Reiz verloren. Aber nicht aufgeben, - der Weg lohnt allemal.

Am Wegpunkt HUNTER3 haben Sie einen Viewpoint zu einem weiteren Arch erreicht, dem Courios Arch. Er spitzt in einem sehr ungewöhnlichen Erscheinungsbild aus einem Seitencanyon hervor.

Sie gehen weiter, bis Sie nach zirka 2,5 Stunden den Ausstieg aus dem Hunter Canyon erreicht haben. Es sind zwei Stufen, die es zu überwinden gilt. Steine sind untergelegt, um den Aufstieg zu erleichtern. Denken Sie aber daran: Nach oben ist in der Regel leichter als der Abstieg. Vielleicht haben Sie ein Seil dabei, mit dem Sie sich gegenseitig absichern können, - das hat uns immer sehr geholfen, nachdem wir keine Kletterer sind.

Sie stehen jetzt oben, in einem Gebiet, das "Behind the Rocks" genannt wird. Es ist ein Offroadgebiet, so dass ihnen Motocross-Maschinen und 4WDs begegnen werden. Sie orientieren sich nach links (Nord-Ost) und gehen auf der Dirt-Road zu den Archen Cummings und Pritchett. Hier geht es nochmals steil bergauf, bevor Sie sich am Pritchett Arch eine Brotzeit wirklich verdient haben. Von hier haben Sie auch einen guten Blick auf den Wigwam Arch und den Window Arch. Beide können Sie zu Fuß erreichen, wir sind aber hier umgekehrt.

Ein schöner, durchaus anstrengender Hike mit lohnenden Zielen!


5. Topographische Karten | Topographic Maps

TOPO! ©2011 National Geographic

Topographische Landkarte mit freundlicher Genehmigung der Firma National Geographic USA


6. Kommentare | Comments

Bitte kommentiere die Wanderung für andere Hiker - danke!
Please write a comment for other hikers - thank you!

Logo Disqus

« Wo Strassen enden, beginnt Dein Weg:
Hike the USA - it's amazing out there! »


Monika und Fritz Zehrer