USA Hiking Database Steuerung





USA Wanderung - USA Hike

Hurst Bridge aka. Shadow Box Bridge [San Rafael Reef]


Bild zur Wanderung


1. Datenblatt | Data sheet

Bewertung | Rating

US-Bundesstaat | US-State

Utah [UT] Utah [UT]

Anfahrt | Getting there

  Allrad | 4WD AWD

Schwierigkeitsgrad | Difficulty

  mittelschwer | moderate

Zeitaufwand | Hiking time

4,5 - 5,5 Stunden

Länge | Distance

5,3 Meilen = 8,53 km

GPS-Koordinaten | GPS-coordinates (WGS84/NAD83)

- Einfahrt Dirt Road:
- Parkplatz und Trailhead:
- Ernie Bridge:
- Hurst Bridge:
38°42'00''N - 110°30'47''W
38°43'51''N - 110°32'23''W
38°43'52''N - 110°33'04''W
38°44'10''N - 110°34'16''W

Routen und Wegpunkte | Routes and waypoints (*.gpx)


  Download *.gpx

Beste Zeit Foto | Best time picture

vormittags

Mehr Bilder | More images

  Bilder | Images

Druckversion (PDF) | Print Version (PDF)

  PDF Version

Weitere Varianten | Alternative routes

nicht verfügbar | not available

Wanderungen Brennpunkt | Hiking Hotspot

  Hiking Hotspot

Landkarten Navigation | Map Navigation

  Map Navigation

Wanderungen US Staat | Hikes by US State

   Hikes Utah [UT]






2. Lage | Location

Die Hurst Bridge, die auch als Shadow Box Bridge bekannt ist, befindet sich westlich von Moab, im San Rafael Reef, oberhalb des Ernie Canyons, Utah.


3. Anfahrt | Getting there

Fahren Sie von Moab die 191 nach Norden und dann auf der Interstate 70 nach Westen bis zu Ausfahrt Hanksville. Fahren Sie die UT 24 nach Süden bis zum Milepost 141,5. Hier geht nach rechts eine Dirtroad ab (GPS-Koordinaten siehe oben), die mit Trail 923 gekennzeichnet ist. Das Gatter können Sie öffnen, aber vergessen Sie nicht, es wieder zu schließen. Fahren Sie nun 3,8 Meilen ungeteert in den Ernie Canyon. Es gibt ein paar knifflige Stellen dort, wo es in die Iron Wash hinunter und wieder hinauf geht. Wenn Sie den Mund des Ernie Canyons erreichen, wird der Kiesbelag feiner und tiefer. 4WD ist notwendig. Fahren Sie bis Sie sich nicht mehr weiter trauen Eine gute Stelle, um das Auto rechts an der Wand zu parken, ist angegeben (GPS-Koordinaten siehe oben).


4. Wanderung | Hike

Sie folgen in Fahrtrichtung dem Ernie Canyon nach Westen. Nach gut einer halben Meile haben Sie den rot leuchtenden Hauptcanyon erreicht. Die Felsenwände türmen sich auf. Es geht vorher nach links, immer querfeldein ohne Trail. Sie verlassen den Canyon und steigen nach links auf. Gleich am Einstieg ist die Ernie Bridge (GPS-Koordinaten siehe oben). Sie können zu ihr von unten aufsteigen und nach rechts wieder weiter gehen. Eine netter kleiner Steinbogen, der Ihnen auf dem Rückweg vielleicht noch gute Dienste erweisen wird (Schatten!).

In Serpentinen überwinden Sie über blanken Fels den ersten Anstieg des San Rafael Reefs. Die erste Stufe ist bald geschafft und Sie orientieren sich. Der tiefe Einschnitt des Ernie Canyon liegt rechts unten und das GPS zeigt, dass Sie ziemlich am Rand entlang gehen müssen. Ein weißes Felsen-Band läßt vermuten, dass es hier weiter gehen könnte. Und das tut es auch. Über dieses Band steigen Sie weiter auf.

Die zweite Stufe endet vor einem Dryfall. Zuerst geht es noch gerade weiter, aber beachten Sie das GPS und die Karte, denn bald müssen Sie sich nach rechts orientieren, um den richtigen Einschnitt zu erwischen. Kurz vor der Brücke geht es dann kurz hinunter in einen kleinen Creek. Es wird eng, aber Sie folgen unbeirrt diesem Creek und plötzlich: Nach knapp zweieinhalb Stunden stehen Sie endlich unter der Hurst Bridge, die ziemlich versteckt in einem Box Canyon thront. Sie wird deshalb auch Shadow Box Bridge genannt. Schön ist es hier. Wunderbare Felsformationen, Hoodoos, Löcher und Grotten in den verschiedensten Farben. Also alles, was das Hikerherz so begehrt. Wie in einem Wohnzimmer sitzen Sie im kleinen Canyon, die Decke bildet die Brücke. Und die spendet Schatten, den Sie in der Regel hier gebrauchen können.

Die Wanderung war nicht unanstrengend, aber die Gegend und das Ziel waren es wert.


5. Topographische Karten | Topographic Maps

TOPO! ©2011 National Geographic

Topographische Landkarte mit freundlicher Genehmigung der Firma National Geographic USA

Topographische Landkarte mit freundlicher Genehmigung der Firma National Geographic USA


6. Kommentare | Comments

Bitte kommentiere die Wanderung für andere Hiker - danke!
Please write a comment for other hikers - thank you!

Logo Disqus

« Wo Strassen enden, beginnt Dein Weg:
Hike the USA - it's amazing out there! »


Monika und Fritz Zehrer