1st  Zehrer Place


USA Hiking Database
Wanderungen - Landkarten - GPS
Hiking Trails - Maps - GPS






USA Wanderung - USA Hike
Kanarra Creek [Hurricane Cliffs]




  • USA Hiking Database: Bilder der Wanderung -Pictures of the hike
    USA Hiking Database
  • USA Hiking Database: Bilder der Wanderung -Pictures of the hike
    USA Hiking Database
  • USA Hiking Database: Bilder der Wanderung -Pictures of the hike
    USA Hiking Database
  • USA Hiking Database: Bilder der Wanderung -Pictures of the hike
    USA Hiking Database


mehr Bilder | more Images




US-Bundesstaat | US-State

Utah [UT]  Utah [UT]

Anfahrt | Getting there

  PKW | Car

Schwierigkeitsgrad | Difficulty

  leicht | easy

Zeitaufwand | Hiking time

2,5 - 3 Stunden

Länge | Distance

1,87 Meilen = 3,01 km

GPS-Koordinaten | GPS-coordinates (WGS84)
- Trailhead:
- Slotcanyon/Narrows und Wasserfälle:


37°32'15''N - 113°10'32''W
37°32'17''N - 113°09'09''W

Routen und Wegpunkte | Routes and waypoints (*.gpx)

Varianten | Variants

  nicht verfügbar | not available




4.1   Lage | Location

Der Kanarra Creek liegt knapp 40 Meilen nördlich von Saint George, östlich des Dorfes Kanarraville, Utah.

Achtung: Seit 1.5.2018 ist für die Wanderung in den Kanarra Creek eine Permit notwendig. Nähere Informationen gibt es hier. Die Erlaubnis kann telefonisch und Online gekauft werden.


4.2   Anfahrt | Getting there

Fahren Sie auf der Interstate 15 nach Norden (Richtung Salt Lake City) und verlassen Sie die Autobahn am Exit 42, Kanarraville. Nehmen Sie die US 91 nach Norden bis zum Ort Kanarraville. Fahren Sie in den Ort (Main Street) bis zur E 100 N Street. Biegen Sie in diese Straße nach rechts ab. Am Ende befindet sich der gut ausgebaute Parkplatz und der Trailhead (GPS-Koordinaten siehe oben - Gebühr 2015 = 10 USD selfpay).


4.3   Wanderung | Hike

Der Trail beginnt am südöstlichen Ende des Parkplatzes (GPS-Koordinaten siehe oben).

Sie wandern die für Autos gesperrte Dirtroad entlang nach oben, nach unten und wieder nach oben. Die erste Querung des Kanarra Creek droht, wird aber durch ein kleines Gitter unterstützt, so dass die Füße momentan noch trocken bleiben. Links am Bach entlang, immer weiter in den Canyon hinein. Irgendwann scheitert jeglicher Versuch, trockenen Fußes weiterzukommen. Spätestens als der Creek so eng wird, dass auf beiden Seiten nur noch steile Felswände sind, ist es an der Zeit.

Sie haben sich vielleicht Neoprensocken zugelegt, das hilft! Nach 1,7 Meilen vom Trailhead entern Sie die Narrows, der Bach ist der Weg. Die Umgebung hier ist traumhaft und interessant. Die roten Felsen scheinen Sie zu erdrücken. Hoch oben dringt die Sonne nur spärlich ein und das GPS hat seinen Dienst schon lange quittiert.

Nach einer Stunde und 15 Minuten erreichen Sie den ersten Wasserfall des Slots. Eine Leiter muss her und sie ist da. Baumstamm mit Eisenschienen, ist wohl eine treffendere Beschreibung, aber dieses Gebilde führt Sie sicher auf den kleinen Wasserfall. Eine tolle Stimmung ist hier. Das Wasser rauscht durch die Felsen und die geben die Richtung vor.

Der zweite Absatz, über den das Wasser quillt, markiert auch schon das Ende des kurzen Slots. Hier benötigt man keine Hilfsmittel, denn die kurze Kletterei ist nicht schwierig. Sie stehen nun sozusagen am Ausgang und genießen dieses Naturschauspiel. Licht und Grün ergänzen nun das Bild des engen Canyon. Hier könnte man weiter gehen und über den Red Rock Trail eine Runde machen, aber Sie wollen vielleicht dieses kurze Stück Canyon noch einmal genießen.


TOPO! ©2011 National Geographic

Topo Kanarra Creek




« Wo Straßen enden, beginnt Dein Weg! »
« Where the road ends, your hiking trail begins! »

Monika Zehrer | Fritz Zehrer