1st  Zehrer Place

Logo der USA Hiking Database - Corporate Identity of the USA Hiking Database
USA Hiking Database
Wanderungen - Landkarten - GPS
Hiking Trails - Maps - GPS



USA Wanderung - USA Hike
Mosaic Canyon [Death Valley National Park]




  • USA Hiking Database: Bilder der Wanderung -Pictures of the hike
    USA Hiking Database
  • USA Hiking Database: Bilder der Wanderung -Pictures of the hike
    USA Hiking Database
  • USA Hiking Database: Bilder der Wanderung -Pictures of the hike
    USA Hiking Database
  • USA Hiking Database: Bilder der Wanderung -Pictures of the hike
    USA Hiking Database


mehr Bilder | more Images




US-Bundesstaat | US-State

Kalifornien | California [CA]  California [CA]

Anfahrt | Getting there

  PKW | Car

Schwierigkeitsgrad | Difficulty

  leicht | easy

Zeitaufwand | Hiking time

1 - 2 Stunden

Länge | Distance

2 Meilen = 3,22 km (abhängig, wie weit Sie in den Canyon gehen)

GPS-Koordinaten | GPS-coordinates (WGS84)
- Abzweigung von der 190:
- Parkplatz und Trailhead:


36°36'16''N - 117°08'54''W
36°34'19''N - 117°08'40''W

Routen und Wegpunkte | Routes and waypoints (*.gpx)

Varianten | Variants

  nicht verfügbar | not available




4.1   Lage | Location

Der Mosaic Canyon liegt im Death Valley National Park, nahe des Ortes Stove Pipe Wells in Kalifornien.


4.2   Anfahrt | Getting there

Wenn Sie von Süden bzw. Südwesten her in das Death Valley auf der 190er einfahren, dann kommt zirka 16 Meilen nach dem Parkeingang auf dem Towne Pass der Ort Stove Pipe Wells. Kurz vorher, rund 1,15 Meilen, geht nach rechts die Mosaic Canyon Road weg (GPS-Koordinaten der Abzweigung siehe oben), die direkt zum Parkplatz und Trailhead führt (GPS-Koordinaten siehe oben). Die Straße ist ungeteert, hat ein paar spitze Steine, ist jedoch - mit etwas Vorsicht - mit einem PKW befahrbar.


4.3   Wanderung | Hike

Der weit geöffnete Canyoneingang leuchtet bereits in gelb-braunen Farbtönen. Nach kurzer Zeit sind Gesteinsschichten erkennbar, die aus kleine, kantigen Steinen und Lehm gepresst sind. Es wird enger und der Canyon wird zum Slot. Wie Marmor glänzt der vom Wasser völlig glatt geschliffene Felsen. Die engen Stellen sind locker zu meistern, - keine Kletterei, nur gemütliches wandern. Mal hier ein kleiner Absatz, mal dort. Bald weitet sich der Canyon erneut und der vorher schattige Weg wird von der Sonne angestrahlt. Der Fels ist wieder braun. Sie gehen soweit sie wollen und es Ihnen Spaß macht.


TOPO! ©2011 National Geographic

Topographische Landkarte mit freundlicher Genehmigung der Firma National Geographic USA

Topographische Landkarte mit freundlicher Genehmigung der Firma National Geographic USA






« Wo Straßen enden, beginnt Dein Weg! »
« Where the road ends, your hiking trail begins! »

Monika Zehrer | Fritz Zehrer