USA Hiking Database Steuerung





USA Wanderung - USA Hike

Mount Le Conte via Alum Cave Trail [Great Smoky Mountains NP]


Bild zur Wanderung


1. Datenblatt | Data sheet

Bewertung | Rating

US-Bundesstaat | US-State

Tennessee [TN] Tennessee [TN]

Anfahrt | Getting there

  PKW | Car

Schwierigkeitsgrad | Difficulty

  schwierig | strenuous

Zeitaufwand | Hiking time

6 - 7,5 Stunden

Länge | Distance

11,24 Meilen = 18,09 km

GPS-Koordinaten | GPS-coordinates (WGS84/NAD83)

- Parkplatz und Trailhead:
- Arch Rock aka. Alum Cave Arch:
- Viewpoint: Eye of the Needle und
Gate of the Needle:
- Gipfel:
35°37'43''N - 83°27'03''W
35°38'21''N - 83°26'18''W

35°38'10''N - 83°26'33''W
35°39'15''N - 83°26'12''W

Routen und Wegpunkte | Routes and waypoints (*.gpx)


  Download *.gpx

Beste Zeit Foto | Best time picture

ganztags

Mehr Bilder | More images

  Bilder | Images
  Bilder | Images
  Bilder | Images
  Bilder | Images

Druckversion (PDF) | Print Version (PDF)

  PDF Version

Weitere Varianten | Alternative routes

nicht verfügbar | not available

Wanderungen Brennpunkt | Hiking Hotspot

nicht verfügbar | not available

Landkarten Navigation | Map Navigation

  Map Navigation

Wanderungen US Staat | Hikes by US State

   Hikes Tennessee [TN]






2. Lage | Location

Der Mount Le Conte liegt südöstlich von Gatlinburg im Great Smoky Mountains National Park, Tennessee.


3. Anfahrt | Getting there

Fahren Sie von Gatlinburg südlich auf der 441 rund 10,5 Meilen bis zum Parkplatz und Trailhead Alum Cave (GPS-Koordinaten siehe oben).


4. Wanderung | Hike

Vom Parkplatz geht es nordöstlich immer am Alum Cave Creek entlang, dann nördlich in die Styx Branch. Sie wandern durch Wälder von Rhododendron. Der gut ausgebaute Trail geht hier nur marginal nach oben. Nach rund 1,3 Meilen sind Sie am Arch Rock (GPS-Koordinaten siehe oben). Dieser Steinbogen wird durchquert, künstliche Treppen erleichtern die ab hier zunehmende Steigung.

Nach 2 Meilen sind Sie am sogenannten Inspiration Point. Von hier aus, übrigens gut für eine Brotzeit geeignet, haben Sie einen guten Blick auf die Little Duck Hawk Ridge. Dort stehen zwei Steinbögen, das Eye und das Gate of the Needle (GPS-Koordinaten siehe oben). Letzteres ist sehr schwierig zu sehen, denn Büsche, die an der hier steil abfallenden Wand wachsen, versperren den Blick.

Gute 2,2 Meilen sind es bis zu Alum Cave. Es ist ein Felsüberhang (Bluff), keine Höhle. Aber nachdem die Steigung hier herauf ziemlich zunimmt, ist sie sehr gut für eine Pause geeignet.

Nach 2,6 Meilen, die Hälfte des Aufstiegs ist geschafft, kommt Gracie's Pulpit. Man erzählt, das diese Frau hier Ihren 92. Geburtstag gefeiert hätte. Nun gut, der nachfolgende Weg führt nicht nur weiter bergauf, sondern teilweise kommen nun ein paar ausgesetzte Stellen. Dies stellt allerdings überhaupt kein Problem da, nicht zuletzt, da Stahlseile zur Hilfe (braucht man nicht) angebracht sind.

Knapp über 5 Meilen sind sie unterwegs, wenn der Rainbow Falls Trail von links auf Ihren Weg trifft. Sie gehen nach rechts, keine nennenswerte Steigung mehr, und kommen bald an die Le Conte Lodge. Ein Hinweis: Übernachtungen sind zeitlich weit vorher zu buchen. Von hier haben Sie, gutes Wetter vorausgesetzt, einen schönen Blick ins Tal nach Norden. Der Gipfel (GPS-Koordinaten siehe oben) folgt etwas später und ist ein aufgeschütteter Steinhaufen mitten im Wald. Also nicht so spannend. Ein wenig könnten Sie aber noch weiter gehen, dann kommt nämlich eine freie Stelle mit Blick nach Süden.

Nach gut 5,5 Meilen haben Sie den Le Conte bezwungen, auf dem anstrengenden Weg ein paar interessante Dinge gesehen und jetzt ist es Zeit, Kraft für den Rückweg zu tanken.


5. Topographische Karten | Topographic Maps

TOPO! ©2011 National Geographic

Topographische Landkarte mit freundlicher Genehmigung der Firma National Geographic USA


6. Kommentare | Comments

Bitte kommentiere die Wanderung für andere Hiker - danke!
Please write a comment for other hikers - thank you!

Logo Disqus

« Wo Strassen enden, beginnt Dein Weg:
Hike the USA - it's amazing out there! »


Monika und Fritz Zehrer