1st  Zehrer Place

Logo der USA Hiking Database - Corporate Identity of the USA Hiking Database
USA Hiking Database
Wanderungen - Landkarten - GPS
Hiking Trails - Maps - GPS



USA Wanderung - USA Hike
Natural Bridges National Monument [Sipapu-, Kachina-, Owachomo Bridge]




  • USA Hiking Database: Bilder der Wanderung -Pictures of the hike
    USA Hiking Database
  • USA Hiking Database: Bilder der Wanderung -Pictures of the hike
    USA Hiking Database
  • USA Hiking Database: Bilder der Wanderung -Pictures of the hike
    USA Hiking Database
  • USA Hiking Database: Bilder der Wanderung -Pictures of the hike
    USA Hiking Database


mehr Bilder | more Images


mehr Bilder | more Images


mehr Bilder | more Images


mehr Bilder | more Images


mehr Bilder | more Images




US-Bundesstaat | US-State

Utah [UT]  Utah [UT]

Anfahrt | Getting there

  PKW | Car

Schwierigkeitsgrad | Difficulty

  mittel | moderate

Zeitaufwand | Hiking time

5 - 6 Stunden

Länge | Distance

9,36 Meilen = 15,06 km

GPS-Koordinaten | GPS-coordinates (WGS84)
- Parkplatz und Trailhead:
- Sipapu Bridge:
- Horse Collar Ruin Arch:
- Tank Window:
- Kachina Bridge:
- Owachomo Bridge:


37°36'48''N - 110°00'34''W
37°36'58''N - 110°00'39''W
37°36'41''N - 110°01'10''W
37°36'09''N - 110°01'43''W
37°36'00''N - 110°01'49''W
37°34'56''N - 110°00'48''W

Routen und Wegpunkte | Routes and waypoints (*.gpx)

Varianten | Variants

  nicht verfügbar | not available




4.1   Lage | Location

Die Brücken des Natural Bridges National Monument liegen im White Canyon und im Amstrong Canyon, Utah.


4.2   Anfahrt | Getting there

Fahren Sie von Blanding die US 191 nach Süden. Nach gut drei Meilen geht rechts die Highway 95 ab. Nach gut 33 Meilen erreichen Sie die Kreuzung zur Highway 275, hier biegen Sie ebenfalls rechts ab und folgender Straße bis ins National Monument. Zahlen Sie im Visitor Center den Eintritt und fahren Sie die Natural Bridges Road bis zum Parkplatz und Trailhead Sipapu Bridge (GPS-Koorinaten siehe oben). Insgesamt sind es von Blanding gut 40 Meilen.


4.3   Wanderung | Hike

Die Wanderung führt direkt vom Parkplatz hinab zur Sipapu Bridge (GPS-Koordinaten siehe oben). Zuerst erreichen Sie über Treppen einen Viewpoint und dann über Leitern und blanken Fels die erste Brücke. Keine Angst, der Weg ist nicht so schwierig und locker machbar. Nachdem Sie den neuntgrößten Arch der Welt (2011) bewundert haben, gehen Sie den White Canyon Richtung Südwesten. Der Trail ist gut sichtbar und hat jetzt keine nennenswerten Steigungen mehr.

Nach knapp einer Meile von der Sipapu Bridge blicken Sie nach links oben. Dort klebt der Horse Collar Ruin Arch (GPS-Koordinaten siehe oben). Kurz davor sind die Ruinen, für den, den es interessiert. Ich kann dazu nichts sagen, denn ich habe sie nicht besucht. Auf dem Weg zur Kachina Bridge sehen Sie oben das Tank Window (GPS-Koordinaten siehe oben). Wenn Sie bei der fetten Kachina Bridge angekommen sind (GPS-Koordinaten siehe oben), dann sind Sie ungefähr knapp 3 Meilen unterwegs.

Es geht nun in den Amstrong Canyon. Hier müssen Sie etwas aufpassen, denn der Trail führt nach der Kachina Brücke nach oben und zweigt erst nach einiger Zeit rechts in den Canyon ab. Grund ist ein riesiges Pothole, das umgangen werden muss. Der Amstrong Canyon zieht sich, wird enger und darum führt der Weg kurz vor der Owachomo Bridge nach oben. Sie gehen also praktisch nicht mehr am Canyonboden, sondern einen Absatz oberhalb. Nach rund 7 Meilen sind Sie an der letzten Brücke. Wundern Sie sich nicht, wenn Sie Leute treffen, denn bis nach oben ist es jetzt nicht mehr weit.

Leider steht Ihr Auto auf der anderen Seite des National Monuments. Sie müssen deshalb über die Straße und die Mesa auf einem weiterhin gut sichtbaren Trail überqueren. Nach fast 9,5 Meilen sind Sie sicher froh, wenn Sie Ihr Auto erreichen, denn auf diesem Mesa Trail sind noch zwei kleinere Canyons zu überwinden. Aber ich bin überzeugt, dass es sich auch für Sie gelohnt hat.


TOPO! ©2011 National Geographic

Topographische Landkarte mit freundlicher Genehmigung der Firma National Geographic USA






« Wo Straßen enden, beginnt Dein Weg! »
« Where the road ends, your hiking trail begins! »

Monika Zehrer | Fritz Zehrer