1st  Zehrer Place

Logo der USA Hiking Database - Corporate Identity of the USA Hiking Database
USA Hiking Database
Wanderungen - Landkarten - GPS
Hiking Trails - Maps - GPS



USA Wanderung - USA Hike
Phipps Arch mit Maverick Natural Bridge




  • USA Hiking Database: Bilder der Wanderung -Pictures of the hike
    USA Hiking Database
  • USA Hiking Database: Bilder der Wanderung -Pictures of the hike
    USA Hiking Database
  • USA Hiking Database: Bilder der Wanderung -Pictures of the hike
    USA Hiking Database
  • USA Hiking Database: Bilder der Wanderung -Pictures of the hike
    USA Hiking Database


mehr Bilder | more Images


mehr Bilder | more Images




US-Bundesstaat | US-State

Utah [UT]  Utah [UT]

Anfahrt | Getting there

  PKW | Car

Schwierigkeitsgrad | Difficulty

  mittel | moderate

Zeitaufwand | Hiking time

4 - 5 Stunden

Länge | Distance

6,9 Meilen = 11,10 km

GPS-Koordinaten | GPS-coordinates (WGS84)
- Parkplatz und Trailhead:
- Abzweigung zur Maverick Bridge:
- Maverick Natural Bridge:
- Phipps Arch:


37°46'33''N - 111°25'11''W
37°45'30''N - 111°24'34''W
37°45'41''N - 111°24'43''W
37°45'23''N - 111°24'37''W

Routen und Wegpunkte | Routes and waypoints (*.gpx)

Varianten | Variants

  nicht verfügbar | not available




4.1   Lage | Location

Der Phipps Arch liegt im Grand Staircase Escalante National Monument zwischen der Old Sheffield Road, Road Nummer 103, und dem Escalante River, nahe des Dorfes Escalante, Utah.


4.2   Anfahrt | Getting there

Von Escalante, Utah, fahren Sie zirka 14,4 Meilen Richtung Osten (Boulder). Nachdem Sie den Escalante River überquert haben, kommt unmittelbar nach der Brücke links der Parkplatz und Trailhead (GPS-Koordinaten siehe oben).


4.3   Wanderung | Hike

Der Trail ist gut gekennzeichnet und zu 90 % eben. Nach zirka einer Stunde Fußmarsch geht es rechts in einen Seitencanyon, der nach zirka 10 Minuten zur Maverick-Bridge führt. Man kann sie leicht übersehen, denn sie überspannt den Trail ebenerdig. Sieht man nicht so oft, so ein Teil, ganz nett! Und wenn man schon in der Nähe ist.

Zurück zum Hauptweg und die Natur genießen. Die ausgewaschenen Canyonwände zeigen die bizarrsten Gebilde und Löcher. Wenn es nicht solche Volldeppen geben würde, die die Wände mit Kreide beschmieren oder verkratzen, wäre die Welt nicht ärmer.  

Zwei Stunden sind Sie zirka unterwegs, als es das erste Mal richtig bergauf geht. Ein mit Steinmännchen gekennzeichneter Trail führt auf felsigem Boden hinauf zum Phipps Arch. Ein kurzes Stück ist Kletterei, aber mit Vorsicht schon zu meistern. Der Phipps Arch, ein gewaltiger und fetter Bogen, hat Sie für die Mühen entschädigt. Irgendwie sieht der Bursche außergewöhnlich aus, nicht wie die üblichen Arche, deren Bögen viel schlanker sind. Auch die Öffnung ist im Vergleich zum Bogen relativ klein. Geröll liegt unter dem Arch, wohl ein Zeichen dafür, dass er noch nicht so alt ist.

Der Abstieg ist dann unproblematischer als gedacht und Sie machen sich wieder auf den Rückweg. Vom Canyon-Ausgang zum Escalante River könnten Sie noch zum Bowington Arch und vom Trailhead würde der Weg zur Escalante Natural Bridge führen.


TOPO! ©2011 National Geographic

Topographische Landkarte mit freundlicher Genehmigung der Firma National Geographic USA






« Wo Straßen enden, beginnt Dein Weg! »
« Where the road ends, your hiking trail begins! »

Monika Zehrer | Fritz Zehrer