USA Hiking Database Steuerung





USA Wanderung - USA Hike

Rainbow Rock Arch [Payette National Forest]


Bild zur Wanderung


1. Datenblatt | Data sheet

Bewertung | Rating

US-Bundesstaat | US-State

Idaho [ID] Idaho [ID]

Anfahrt | Getting there

  Hohe Bodenfreiheit | High Clearance

Schwierigkeitsgrad | Difficulty

  schwierig | strenuous

Zeitaufwand | Hiking time

8 - 10 Stunden

Länge | Distance

14,4 Meilen = 23,17 km

GPS-Koordinaten | GPS-coordinates (WGS84/NAD83)

- Parkplatz und Trailhead:
- Ridge erreicht:
- Trail verlassen:
- Viewpoint:
- Rainbow Rock Arch:
44°57'47''N - 115°39'39''W
45°00'23''N - 115°38'23''W
44°59'01''N - 115°37'34''W
44°59'09''N - 115°37'17''W
44°59'08''N - 115°37'12''W

Routen und Wegpunkte | Routes and waypoints (*.gpx)


  Download *.gpx

Beste Zeit Foto | Best time picture

ab Mittag

Mehr Bilder | More images

  Bilder | Images

Druckversion (PDF) | Print Version (PDF)

  PDF Version

Weitere Varianten | Alternative routes

nicht verfügbar | not available

Wanderungen Brennpunkt | Hiking Hotspot

nicht verfügbar | not available

Landkarten Navigation | Map Navigation

  Map Navigation

Wanderungen US Staat | Hikes by US State

   Hikes Idaho [ID]






2. Lage | Location

Der einzigartige Rainbow Rock Arch liegt östlich von McCall, westlich von Yellow Pine, Idaho.


3. Anfahrt | Getting there

Vorab die eindringliche Empfehlung, dass Sie sich vorher über die Straßenverhältnisse erkundigen, denn Sie befinden sich im Hochgebirge und wir sind am 20. Juni auf der ungeteerten Straße von McCall auf Straßenarbeiter getroffen. Die Fahrbahn wurde just an diesem Tag vom Schnee und querliegenden Bäumen befreit und wir hatten Glück, "gerade so" zum Trailhead zu kommen.

Fahren Sie von McCall am nördlichen Ortsrand zwischen dem Payette Lake und dem Little Payette Lake auf die Lick Creek Road. Diese Straße wird nach dem Little Payette Lake ungeteert. Vorausgesetzt, dass die Straße schneefrei ist, ist sie in der Regel sehr gut gepflegt, so dass im optimalen Zustand auch ein PKW möglich wäre. Ich empfehle jedoch einen Auto mit hoher Bodenfreiheit.

Folgen Sie der Straße nach Norden über den Leek Creek Summit, hier erreichen Sie die höchste Stelle bei zirka 7.000 Fuß, hinunter in den Lick Creek. Es geht jetzt nun nach Osten in Richtung Yellow Pine. Am Secesh River und am Salmon River entlang erreichen Sie nach ungefähr 40,5 Meilen den Deadman Campground, der ein Parkplatz gleichzeitig der Trailhead ist (GPS-Koordinaten siehe oben). Sie waren knapp zwei Stunden mit dem Auto unterwegs.


4. Wanderung | Hike

Der Trail beginnt gegenüber dem Parkplatz und windet sich auf die Deadman Bar, die sie anschließend links umgehen, um dem Weg im Deadman Creek nach Nordosten zu folgen. Stetig geht es bergauf, es ist noch alles problemlos. Wir hatten an besagtem 20. Juni nach zirka einer Meile jedoch das Erschwernis, dass der Trail ab hier noch nicht von den Baumstämmen, die im Winter umgefallen sind, befreit war und wir mussten auch dank fehlender Alternativen durch die Bäume und deren Äste steigen, meistens sogar klettern. Schätzungsweise 30 bis 45 Minuten hat uns diese Tatsache gekostet, mal abgesehen von der Kraft, die aufzuwenden war, denn nach gut zwei Meilen, wird das Gelände auch noch sehr steil.

Nach knapp 5 Meilen haben Sie die Ridge erreicht (GPS-Koordinaten siehe oben) und sie folgen der Rainbow Ridge nun nach Süden. Wenn Sie nun denken, dass diese Gratwanderung einfach ist, dann haben Sie sich getäuscht, denn es geht immer wieder bergauf und bergab. Aber die Aussicht und die Natur ist sehr schön hier oben. Nur vereinzelt trafen wir auf kleine Schneefelder. Nach rund 1,7 weiteren Meilen haben Sie nicht nur den ersten kurzen Sichtkontakt zum Rainbow Rock Arch, sondern Sie verlassen kurz danach den Trail nach links (GPS-Koordinaten siehe oben) und wandern querfeldein links an einer Felsformation vorbei bis zum Viewpoint (GPS-Koordinaten siehe oben).

Dieser Steinbogen ist einfach nur fantastisch und außergewöhnlich. Schwer zu erreichen, keine Frage, aber Sie werden nicht nur glücklich sein, dass Sie es geschafft haben, sondern auch begeistert darüber, was Sie hier sehen und genießen können.


5. Topographische Karten | Topographic Maps

TOPO! ©2011 National Geographic

Topographische Landkarte mit freundlicher Genehmigung der Firma National Geographic USA

Topographische Landkarte mit freundlicher Genehmigung der Firma National Geographic USA

Topographische Landkarte mit freundlicher Genehmigung der Firma National Geographic USA

Topographische Landkarte mit freundlicher Genehmigung der Firma National Geographic USA

Topographische Landkarte mit freundlicher Genehmigung der Firma National Geographic USA


6. Kommentare | Comments

Bitte kommentiere die Wanderung für andere Hiker - danke!
Please write a comment for other hikers - thank you!

Logo Disqus

« Wo Strassen enden, beginnt Dein Weg:
Hike the USA - it's amazing out there! »


Monika und Fritz Zehrer