USA Wanderführer
USA Hiking Database

USA Wanderung USA Hike
Sandstone Bluffs Loop [El Malpais National Monument]


Beschreibungen - GPS Koordinaten mit gpx-Download - Bilder - topographische Karten

Descriptions - GPS coordinates and gpx-download - Images - Topographic maps












4.1   Die wichtigsten Informationen | The most important information

US-Bundesstaat | US-State

New Mexico [NM]  New Mexico [NM]

Anfahrt | Getting there

  PKW | Car

Schwierigkeitsgrad | Difficulty

  mittel | moderate

Zeitaufwand | Hiking time

4,0 - 5 Stunden

Länge | Distance

6,24 Meilen = 10,04 km

GPS-Koordinaten | GPS-coordinates (WGS84)
- Parkplatz und Trailhead:


34°56'42''N - 107°50'11''W

Routen und Wegpunkte | Routes and waypoints (*.gpx)

Varianten | Variants

  nicht verfügbar | not available




5.1   Lage | Location

Die Sandstone Bluffs, also die Sandsteinfelsen, liegen südlich von Grants im El Malpais National Monument, New Mexico.


5.2   Anfahrt | Getting there

Fahren Sie auf der Interstate 40 bis zur Ausfahrt 89 und nehmen Sie die NM 117 nach Süden ins El Malpais National Monument. Bleiben Sie knappe 10 Meilen auf der NM 117 und nehmen Sie dann die ungeteerte, aber für jeden PKW befahrbare Sandstone Bluffs Road nach rechts. Sie führt nach oben und vollführt am Ende (Campground) einen ausgedehnten Wendehammer, dem Sie nach links weiter folgen. Kurz bevor der Wendehammer wieder in die Hauptroad führt, parken Sie rechts in einer Ausbuchtung, das ist Ihr Trailhead (GPS-Koordinaten siehe oben).


5.3   Wanderung | Hike

Querfeldein geht es rechts hinunter. Die einzige Orientierung ist eine kleine Wash, der Sie auf deren linken Seite folgen. Unten angekommen steuern Sie nach rechts zu einem Gatter im Zaun und dann auf das Ende der Ridge zu. Sie umrunden die Felsen, vorbei an einem kleinen Damm und dann stellt sich ein großer Pillar am Rande der sichtbaren Spur auf. Wie eine Cobra windet er sich in die Höhe, um den Überblick zu behalten.

Als Sie die erste Kurve vollendet haben, eröffnen sich gewaltige und unglaublich schöne Felslandschaften auf der rechten Seite. Links bildet die pechschwarze Lava die Trailbegrenzung. Die Sandstone Bluffs bringen permanent Abwechslung ins Spiel, denn Formen variieren und Farben wechseln sich immer wieder ab; von Gelb auf Rot, auf Braun und etwas Weiß und Schwarz ist auch dabei. Nach 1,3 Meilen der erste Arch. Er klebt ziemlich an der Felswand und ist durch Sträucher schwer zugänglich.

Der zweite Arch ist ein richtiges Felsen- und Himmelstor. Mächtig liegt er auf einem durchgebrochenen, riesigen Absatz. Von hinten leuchtet eine rote Wand. Grund genug, um hinauf zu klettern. Und das lohnt sich. Der (hoffentlich) hellblaue Himmel strahlt durch das Tor und erleuchtet den Felsen. Ein schönes Farbenspiel, einfach fantastisch!

Die Steinformationen wechseln von rot nach gelb und Sie wandern wieder mit etwas Abstand an der Ridge entlang, um die Szenerie zu beobachten. Manchmal sind Sie auf dem Trail, manchmal nicht. Nach 2,9 Meilen erneut ein Steinbogen. Den Arch Nummer 4 erreichen Sie nach zirka 3,2 Meilen. Dann Überreste eines Steinhauses, "The Alben Homestead", aber es geht weiter nach Norden. Sie sind zirka zwei Stunden unterwegs und 3,7 Meilen weit gekommen. Kein guter Schnitt, aber diese Gegend hier ist so toll, dass man in Ruhe die Details beobachten sollte, was Sie vermutlich auch und ausgiebig getan haben.

Ein weiterer Steinbogen, Nummer 5, wartet. Er ist der Größte und Schönste und hat sich etwas rechts in einem kleinen Amphitheater versteckt. Sie sitzen nun in dieser wunderschönen und interessanten Landschaft ungestört und machen vielleicht Pause. Eingerahmt vom Arch, mächtigen gelb-braunen Felswänden und einem riesigen Pillar. Einfach nur toll!

Sie beginnen den Ausstieg aus dem Amphitheater südlich durch die Felsenlandschaft, - ein kleiner Pfad ist sichtbar. Der bringt Sie zurück zu Ihrem Hinweg. Nach gut 0,4 Meilen nehmen Sie nach links einen großen Einschnitt und folgen ihm nach Osten und hinauf auf die Ridge. Hier treffen Sie auf eine kleine gelb-lila-farbene Felsformation mit kleinem Felsbogen, die der natürliche Wegweiser ist, um nach rechts Richtung Süden einzuschwenken und auf einem gut sichtbaren Trail auf der Ridge entlang nach Süden zu wandern. Ein paar Abstecher nehmen Sie nach rechts an die Kante, um noch tolle Blicke zu genießen.

Am Hauptparkplatz angekommen, müssen Sie entweder den Wendhammer ausgehen oder querfeldein direkt auf Ihren Parkplatz zusteuern. Nach 6,3 wunderbaren Meilen sind Sie zurück! Very recommended!


TOPO! ©2011 National Geographic

Topographische Landkarte mit freundlicher Genehmigung der Firma National Geographic USA





« Wo Straßen enden, beginnt Dein Weg! »
« Where the road ends, your hiking trail begins! »

Monika Zehrer    Fritz Zehrer