USA Hiking Database Steuerung





USA Wanderung - USA Hike

Toadstool Hoodoos


Bild zur Wanderung


1. Datenblatt | Data sheet

Bewertung | Rating

US-Bundesstaat | US-State

Utah [UT] Utah [UT]

Anfahrt | Getting there

  PKW | Car

Schwierigkeitsgrad | Difficulty

  leicht | easy

Zeitaufwand | Hiking time

1,5 - 3 Stunden

Länge | Distance

1,18 Meilen - 1,90 km

GPS-Koordinaten | GPS-coordinates (WGS84/NAD83)

- Parkplatz und Trailhead:
- Toadstool Hoodoos:
37°06'02''N - 111°52'23''W
37°06'30''N - 111°52'14''W

Routen und Wegpunkte | Routes and waypoints (*.gpx)


  Download *.gpx

Beste Zeit Foto | Best time picture

vormittags oder nachmittags

Mehr Bilder | More images

  Bilder | Images

Druckversion (PDF) | Print Version (PDF)

  PDF Version

Weitere Varianten | Alternative routes

nicht verfügbar | not available

Wanderungen Brennpunkt | Hiking Hotspot

  Hiking Hotspot

Landkarten Navigation | Map Navigation

  Map Navigation

Wanderungen US Staat | Hikes by US State

   Hikes Utah [UT]






2. Lage | Location

Das Hochtal der Toadstool Hoodoos liegt im Gebirgszug The Rimrocks an der US Highway 89 zwischen Page, Arizona, und Kanab, Utah, im Grand Staircase - Escalante National Monument, kurz GSENM. Das GSENM erstreckt sich nördlich des Lake Powell.


3. Anfahrt | Getting there

Von Page fährt man zirka 30 Meilen (= 48,27 km) auf der Highway 89 nach Nordenwesten in Richtung Kanab. Kurz vor der Paria Contact Station, rund 1,25 Meilen (= 2,01 km), kommt rechts ein kleiner Parkplatz, der gleichzeitig der Trailhead ist.


4. Wanderung | Hike

Es beginnt der kurze, zirka 20-minütige Fußmarsch zu den Toadstool Hoodoos. Hoodoos sind ausgewaschene Felssäulen, die eine Kappe tragen. Die Kappe stammt von einer anderen, härteren Felsschicht und ist daher andersfarbig.

Sie gehen vom Parkplatz aus durch das Weidetor nach Norden. Der Weg ist nicht zu verfehlen, er führt immer einer kleinen Wash entlang und wenn diese enger wird, dann sind Sie schon im Hochtal der Toodstool Hoodoos. Die Toadstools sind rot und weiß und grau, die Farbschichten sind wie mit dem Lineal gezogen abgegrenzt. Das kleine Hochtal marschieren sie ab und die „Hoodoo-Mania“ beginnt. Reihenweise stehen sie da, vermitteln den Eindruck von Geistern mit Hut. Aber auch andere, bizarre Formen lassen weitere Vergleiche aufkommen. Sie können das Hochtal relaxed durchwandern und wenn Sie wollen, die Felswände zu den White Rocks raufkraxeln, um noch den ein oder anderen Hoodoo zu erspähen. Sie stehen hier wirklich massenhaft und sind wunderschön. Eine kleine Wanderung, z.B. vor dem Abendessen, die lohnt.


5. Topographische Karten | Topographic Maps

TOPO! ©2011 National Geographic

Topographische Landkarte mit freundlicher Genehmigung der Firma National Geographic USA


6. Kommentare | Comments

Bitte kommentiere die Wanderung für andere Hiker - danke!
Please write a comment for other hikers - thank you!

Logo Disqus

« Wo Strassen enden, beginnt Dein Weg:
Hike the USA - it's amazing out there! »


Monika und Fritz Zehrer