1st  Zehrer Place


USA Hiking Database
Wanderungen - Landkarten - GPS
Hiking Trails - Maps - GPS






USA Wanderung - USA Hike
Knowles Canyon [McInnis Canyons National Conservation Area]




  • USA Hiking Database: Bilder der Wanderung -Pictures of the hike
    USA Hiking Database
  • USA Hiking Database: Bilder der Wanderung -Pictures of the hike
    USA Hiking Database
  • USA Hiking Database: Bilder der Wanderung -Pictures of the hike
    USA Hiking Database
  • USA Hiking Database: Bilder der Wanderung -Pictures of the hike
    USA Hiking Database


mehr Bilder | more Images




US-Bundesstaat | US-State

Colorado [CO]  Colorado [CO]

Anfahrt | Getting there

  Hohe Bodenfreiheit | High Clearance

Schwierigkeitsgrad | Difficulty

  mittel | moderate

Zeitaufwand | Hiking time

5 - 5,5 Stunden

Länge | Distance

9,62 Meilen = 15,48 km

GPS-Koordinaten | GPS-coordinates (WGS84)
- Knowles Canyon Trailhead:


39°03'08''N - 108°54'16''W

Routen und Wegpunkte | Routes and waypoints (*.gpx)




4.1   Lage | Location

Der Knowles Canyon liegt westlich von Grand Junction und Glade Park und südlich von Fruita, westlich des Colorado National Monuments in der McInnis Canyons National Conservation Area, Colorado.


4.2   Anfahrt | Getting there

Fahren Sie in das Colorado National Monument (Achtung: Kein Eintritt, wenn Sie nur zum Glade Park hochfahren, einfach dem Ranger sagen) und folgen Sie dem Rimrock Drive bis zur Abzweigung der DS Road. Diese Straße bringt Sie nach Glade Park (Kreuzung DS Road und S 16 1/2 Road). Hier steht der Glade Park Store. Nehmen Sie die S 16 1/2 Road nach Norden. An der nächsten Abzweigung geht es nach links und Sie folgen der B South Road 11,6 Meilen nach Westen, sie wird ungeteert. Diese Straße nimmt immer wieder rechte Winkel, um Grundstücksgrenzen zu umgehen. Parken Sie rechts am Trailhead des Knowles Canyons (GPS-Koordinaten siehe oben).


4.3   Wanderung | Hike

Der schmale Trail führt durch das Grasland die Twenty Hole Wash entlang. Links ragen die roten Wände empor und geben die Richtung vor. Nach 0,8 Meilen steigen Sie nach links über einen Einschnitt in diese Wand auf und oben erreichen Sie die alte Dirtroad, die Sie nach Osten führt. Kaum merkbar, jedoch stetig, führt die Straße nach unten. Langsam kommen die ersten Butten in Sicht, die als Reste dem stetigen Kampf gegen das Wasser widerstanden haben.

Der Canyon öffnet sich und nach 2,5 Meilen und ein paar hundert Meter weiter wird die Straße immer mehr zum Wanderpfad. In voller Breite zeigt sich nun der Upper Knowles Canyon. Links an der Wand klebt ein riesengroßer Hoodoo. Wie ein Minarett oder eine Rakete sticht die Felsensäule unvermittelt nach oben.

Es geht in Serpentinen nach unten. Das Wasser hat die alte Dirtroad bereits aufgefressen oder so durchlöchert, dass ein Auto wohl keine Chance mehr hätte. Am Boden des Upper Canyons hat die Natur die Straße wieder in Ruhe gelassen. Sie sind 3,7 Meilen unterwegs und die Spur ist mit Baumstämmen abgesperrt. Sie verlassen hier die Straße nach rechts und nehmen den offiziellen Trail.

Ein mit Cairns, Steinmännchen, gekennzeichneter Pfad führt Sie durch den oberen Canyon. Die nun gigantisch in die Luft ragenden roten Felswände sind mit weißen Streifen verziert. Spiegelglatt stehen sie unverrückbar in der Natur. Nur ganz selten haben es Wind und Regen geschafft, ein paar kleine Löcher zu bohren. Aber nur kleine Kanten reichen aus, damit ein paar Juniper Bäume wachsen können. Nach 4,5 Meilen erkennen Sie vielleicht weit entfernt den Pentagon Arch und eine viertel Meile weiter verlassen sie kurz den Trail nach links und stehen am Abgrund zum Lower Knowles Canyon. Ein riesiger Hoodoo thront auf halber Höhe. Unten reihen sich Espen wie eine Kette entlang des Wassers auf. Nach Nordosten verliert das Auge diese gewaltige Schlucht. Eine ausgedehnte Pause trägt dem wunderschönen Ausblick Rechnung.

Meile 5, - Sie stehen am Trail zum Lower Canyon, der steil nach unten führt. Wir sind hier umgekehrt. Also alles zurück und auf dem offiziellen Trail wieder nach oben. Nach 5,5 Stunden und 9,62 Meilen sind Sie zurück am Trailhead und freuen sich vermutlich über diesen schönen Hike.


TOPO! ©2011 National Geographic

Topographische Landkarte mit freundlicher Genehmigung der Firma National Geographic USA

Topographische Landkarte mit freundlicher Genehmigung der Firma National Geographic USA




« Wo Straßen enden, beginnt Dein Weg! »
« Where the road ends, your hiking trail begins! »

Monika Zehrer | Fritz Zehrer