1st  Zehrer Place

USA Hiking Database

Hikes - Maps - GPS
Wanderungen - Landkarten - GPS




USA Hike - USA Wanderung

Rattlesnake Canyon via Pollock Canyon [Black Ridge Canyons Wilderness]


Bild zur Wanderung


Bewertung | Rating

US-Bundesstaat | US-State

Colorado [CO]  Colorado [CO]

Anfahrt | Getting there

  PKW | Car

Schwierigkeitsgrad | Difficulty

  schwierig | strenuous

Zeitaufwand | Hiking time

7,5 - 9 Stunden

Länge | Distance

13,42 Meilen = 21,59 km, wenn man durch den Cedar Tree Arch aka. Rainbow Arch zurück geht, ansonsten 1,5 Meilen mehr

GPS-Koordinaten | GPS-coordinates (WGS84/NAD83)

- Pollock Bench Trailhead:
- Abzweig zum South American Arch:
- Aufstieg Cedar Tree Arch aka. Rainbow Arch:
39°09'21''N - 108°46'43''W
39°08'36''N - 108°49'54''W
39°08'27''N - 108°50'15''W

Routen und Wegpunkte | Routes and waypoints (*.gpx)


  Download *.gpx

Beste Zeit Foto | Best time picture

nachmittags

Mehr Bilder | More images

  Bilder | Images
  Bilder | Images

Druckversion (PDF) | Print Version (PDF)

  PDF Version

Weitere Varianten | Alternative routes

Rattlesnake Canyon via Black Ridge

Wanderungen Brennpunkt | Hiking Hotspot

  Hiking Hotspot

Landkarten Navigation | Map Navigation

  Map Navigation

Wanderungen US Staat | Hikes by US State

   Hikes Colorado [CO]

Die Bewertungen entstanden auf Basis der am Tag unserer Wanderung herrschenden Straßen- und Wetterverhältnisse! Sie sind daher nur Anhaltspunkte, die vor der eigenen Wanderung erneut zu prüfen und zu beurteilen sind. Achten Sie bitte auch auf 6. Kommentare | Comments!


2. Lage | Location

Der Rattlesnake Canyon liegt westlich des Colorado National Monuments. Die nächsten Städte/Dörfer sind Grand Junction und Fruita, Colorado.


3. Anfahrt | Getting there

Fahren Sie auf der Interstate 70 nach Westen bis zur Ausfahrt 19, Fruita. Nehmen Sie die 340er nach Süden bis zur Kings View Road. Biegen Sie hier nach rechts in diese Straße ab. Kurz danach geht es nach links auf die Horsethief Canyon Road. Die Straße wird ungeteert, aber ist normalerweise jederzeit mit einem PKW zu befahren. Nach 3,3 Meilen ab der Abzweigung zur Kings View Road sind sie am Parkplatz und dem Pollock Bench Trailhead (GPS-Koordinaten siehe oben).


4. Wanderung | Hike

Der P1 Trail führt moderat nach oben, immer weiter dem Pollock Canyon entgegen. Links bauen sich die imposanten Felsen auf und rechts unten fließt der Colorado ziemlich gemächlich, fast gleichgültig, dahin. Nach 1,55 Meilen folgen Sie dem Schild Pollock Bench - Rattlesnake Canyon. Nach 1,9 Meilen stehen Sie an der Canyonkante. Blanker Fels führt hinab und nach einem Alkoven geht es über Boulder in die Tiefe. Der Boden ist bald erreicht und zeigt sich als Wiese mit Bäumen. Sie folgen dem Creek nur 0,2 Meilen nach Nordwesten. Und dann verliert sich der Trail im Fels, den es nun unvermittelt in die Höhe treibt. Eine Traverse auf blankem Fels zeichnet nicht nur die Schweißperlen ins Gesicht, sondern erzeugt einen etwas flauen Magen. Es geht links ziemlich hinunter und die Querung ist schräg. Mit Blick an die Canyonwand meistern Sie diese Prüfung, aber wie immer in solchen Situationen denkt man auch an den Rückweg.

Hoch oben beginnt sich der South American Arch ins Bild zu schieben. Die Sonne strahlt ihn hoffentlich an und er leuchtet fast orange in den davor liegenden Seitenarm des Pollock Canyon. Eine Direttissima ist wohl nur für die Huber Buam möglich. Der Trail führt rechts herum und dann geht es eisern in die Höhe. Schritt für Schritt nähern Sie sich dem Ziel.

Nach 5 Meilen sind Sie fast am ersten Zwischenziel. Nur kurz geht es nach links (GPS-Koordinaten siehe oben) zu dem ungewöhlichen und sehr schönen South American Arch. Wenn man seine Öffnung betrachtet wird klar, warum er seinen Namen trägt. Die Umrisse des südamerikanischen Kontinents sind erkennbar, mindestens ähnelt er den Abbildungen in den einschlägigen Atlanten. Die stumpfe Felsnadel steht mitten in einem kleinen Pinienwald, strahlt Sie rötlich, fast orangefarben an. Aber das ist erst der Auftakt und bevor Sie sich weiteren Höhepunkten zuwenden, sitzen Sie vielleicht vor dem Arch bei einer kleinen Pause.

Zurück zum Trail und weiter; die Steigung ist vorbei, es gilt nun die Ridge des Upper Rattlesnake Canyon zu umrunden. Nach 0,7 Meilen kommt die Trailkreuzung zum offiziellen Trailhead. Sie wandern gerade aus weiter und treffen nach 7 Meilen den ersten Klapperschlangen-Arch. Diese rosa-gelbe Wand mit den gigantischen Felsbögen und den mächtigen Canyons auf der anderen Seite ist einfach grandios. Sie hangeln sich von einem Spot zum anderen Arch. Eine Meile Entdeckungsreise geht am Fuße des Cedar Tree Arch, auch bekannt als Rainbow Arch, zu Ende (GPS-Koordinaten siehe oben) . Und nach so viel Schönheit trifft die klar sichtbare Gefahr noch intensiver mitten ins Herz.

Sie stehen da, blicken nach oben und können es vielleicht nicht glauben. Die Alternative zur Umkehr (mit zirka 1,5 Meilen mehr) ist der Durchstieg dieses Felsentores, das nun hoch oben steht. Überlegen Sie gut und führsorglich, ob Sie zurückgehen oder den Aufstieg in Angriff nehmen, denn es gibt nur ein sehr schwieriges Zurück. Im Ernst, es wäre unseres Erachtens für uns zumindest nicht mehr möglich, aus dieser Wand abzusteigen. Eine Sektion nach der anderen bringt Sie nach oben. Jetzt könnte es wirklich reichen, aber leider war es das noch nicht. Auch nach dem Arch kommen noch steile Absätze, jedoch sind sie mit Zwischenplateaus gut abgesichert und außerdem bieten diese Stufen die Möglichkeit Anlauf zu nehmen und hochzurennen.

Auf der anderen Seite geht es steinig, aber gefahrlos wieder hinunter zur Trailkreuzung. 8,6 Meilen liegen nun hinter Ihnen. Als Sie an der felsigen Traverse in den Pollock Canyon ankommen, eröffnet sich von oben ein anderer, sehr steiler, jedoch gut zu bezwingender Weg nach unten. Über Sand und Steine sind Sie bald am Canyonboden. Der Rest ist unproblematisch, fast Formsache. Nach 13,5 Meilen reicht es dann aber.

Eine unglaubliche 7 1/4 Stunden-Wanderung geht vorbei. Sie war der Mühe wert, einfach der Wahnsinn!!


5. Topographische Karten | Topographic Maps

TOPO! ©2011 National Geographic

Topographische Landkarte mit freundlicher Genehmigung der Firma National Geographic USA

Topographische Landkarte mit freundlicher Genehmigung der Firma National Geographic USA


6. Kommentare | Comments

Bitte kommentiere die Wanderung für andere Hiker - danke!
Please write a comment for other hikers - thank you!

Logo Disqus

« Wo Strassen enden, beginnt Dein Weg »
« Hike the USA - it's amazing out there! »

Monika und Fritz Zehrer